buch2 V I D S - INFOTHEK PUBLIC
Esoterik- und Psychomarktkritik - ausgewählte öffentliche Beiträge




Übersicht öffentlicher Beiträge zum Thema: Manipulation und Gesellschaft - Es wurden 115 Einträge gefunden infofepa Neue Suche BEENDEN

Thema dreieck
Autor / Quelle dreieck Kategorie Datum dreieckdown Aktion
Politische Pi­rou­et­te - Spalten mit Sarrazin Debes, Martin PUBLIC 2019-05-23 lesen printer kommentar

(SPON 22.05.2019) Ein Ex-AfD-Mann, der in die Thüringer SPD eintrat, führt seine Partei unter tätiger Hilfe von Thilo Sarrazin kurz vor der Europawahl öffentlich vor - und sie kann nichts dagegen tun. Denn die knappe rot-rot-grüne Mehrheit im Landtag hängt an seiner Stimme. Einige Monate nach der wundersamen Sozialdemokratisierung des Oskar Helmerich wechselte eine SPD-Abgeordnete in die CDU-Fraktion. Seitdem basiert die parlamentarische Mehrheit der einzigen von der Linken geführten Regierung in Deutschland auf einem Ex-AfD-Mann mit politischen Ambitionen.

Genre: Journalismus
Österreich FPÖ-Chef stellte gegen Wahlkampfhilfe Staatsaufträge in Aussicht bekannt PUBLIC 2019-05-17 lesen printer kommentar

(SPON 17.05.2019) Der österreichische Vizekanzler und Vorsitzende der Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ), Heinz-Christian Strache, hat sich vor der letzten Nationalratswahl bereit gezeigt, als Gegenleistung für Unterstützung im Wahlkampf öffentliche Aufträge zu vergeben. Dies geht aus heimlich erstellten Videoaufnahmen hervor, die dem SPIEGEL und der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) zugespielt wurden. Außerdem offenbarten Strache und Gudenus bei dem Treffen ein womöglich illegales System der Parteifinanzierung, das die FPÖ etabliert haben könnte. Die Aussagen des heutigen Vizekanzlers Österreichs und seines Vertrauten haben eine hohe politische Relevanz und sind von öffentlichem Interesse. Daher hat sich der SPIEGEL zu einem Abdruck entschieden.

Genre: unklar
Demokratische Stimme der Jugend: mit Klamauk statt Inhalt zum Politstar Thembi Wolf PUBLIC 2019-05-10 lesen printer kommentar

Berlin Mitte, ein Pressegespräch. SPD-Empörungsstar Kevin Kühnert rutscht auf seinem Plastikstuhl im Konferenzraum der Petitionsplattform Change.org hin und her. Die letzten Wochen machte er mit sozialistischen Visionen von sich reden. Jetzt sitzt er hier und macht Werbung für einen esoterischen Politikverein und dessen Petition mit nicht ganz neuen, dafür irrigen Forderungen. Dahinter steht keine große Bewegung, sondern ein kleiner Verein mit etwa fünfzig Mitgliedern, laut Webseite, der sich vor allem auf Lobbyarbeit statt Inhalte konzentriert. Kredo: Die Welt leide am "Empathie-Defizit-Syndrom". Eine "Krevolution" (aus Kreativität und Evolution), soll in einer perfekten Welt namens "Flowtopia" enden. Vefreinsgründer Hoffmann habe dafür  eine "Weltvision" entwickelt. Warum ist die "Demokratische Stimme der Jugend" so erfolgreich? Der Verein trifft einen Nerv. Hoffmann ist eloquent. Der Auftritt professionell. Die Aktionen machen sich gut in den Medien. Kühnerts Besuch dürfte Berechnung sein. Der Run auf die Ideen junger Menschen ist groß. Wer ihre Forderungen aber wirklich wertschätzt, setzt sich ernsthaft mit ihnen auseinander. Kritisiert sie und diskutiert mit ihnen – statt ihnen für mittelmäßig kreative Aktionskunst, eine mittelmäßig erfolgreiche Petition und unsinnige Ideen vor laufenden Kameras den Kopf zu tätscheln.

Genre: Journalismus
Mysteriöse Prozesse nach Mord an Truderinger Ehepaar - mos PUBLIC 2019-04-23 lesen printer kommentar

(TZ München 09.03.2017) Die Geschichte beginnt im Jahr 2012. Damals behandelten Wilhelm B. und seine Frau noch Patienten in ihrer Gemeinschaftspraxis. Zudem engagierte sich Christine B. mit ihrer Tochter Doris (40, Name geändert) bei einer spirituellen Yoga-Gruppe in Italien. Über deren Lehre kam es zum Zerwürfnis. Christine B. zog ihre finanzielle Unterstützung zurück. Ihre Tochter brach mit den Eltern, forderte ihren Erbanteil und heiratete Klaus O., der auch Mitglied der Yoga-Gruppe war. In der Folge brach eine Rufmord-Kampagne gegen Christine B. im Internet los. Zudem wurde sie von Mitgliedern der Gruppe mit Strafanzeigen überhäuft.

Genre: Journalismus
Ideologiefalle Immersion Richter, Peter PUBLIC 2019-04-22 lesen printer kommentar

(SZ 19.02.2019) Ideologiefalle Immersion: Das Stalinismus-Spektakel "DAU" wurde in Paris zu einem Debakel. Das ist kein Einzelfall - die zeitgenössische Kunst begibt sich mit der interaktiven Mitmachkunst auf einen Irrweg. "DAU" konfrontierte seine Besucher mit einem eindrucksvollen Aufgebot an Popen, Imamen und mongolischen Schamanen, denen man vor laufender Kamera sein Innerstes offenbaren sollte: Ein exotistischer Spiritualitäten-Zoo war das. Es dockte nur an den Trend an, Kunst als Therapie auszugeben und den Betrachter zum heilungsbedürftigen Patienten herunterzupathologisieren. Vielleicht ist Immersion also exakt die falsche Richtung. Und vielleicht - oder sogar ziemlich sicher - ist es nur eine neue Spielart von selbstverschuldeter Unmündigkeit

Genre: Beitrag
Glücksmacherei Hampel, Lea PUBLIC 2019-04-22 lesen printer kommentar

(SZO Abruf 22.04.2019) Das Allgäu ist Deutschlands Spirituellen-Hochburg: Nirgendwo sonst tummeln sich so viele Schamanen, Yogis und Heiler. Doch die Grenze zwischen Gutgemeintem und Geschäftemacherei ist fließend. Der Weg zur Kraft beginnt für die Iller tief in den Allgäuer Alpen, er führt vorbei an Oberstdorf und Fischen bis nach Krugzell. Für Gernot Trausner führt der Weg zur Kraft vorbei an einem Misthaufen und zwei Schaukeln. Er parkt seinen SUV auf einem Kiesplatz am Rande von Krugzell, rund elf Kilometer von Kempten und nahe der Autobahn A7. Er und seine Frau Gabriele kommen seit Jahren hierher. "Hier lassen wir uns vom Fluss Reinheit, Kraft und Energie geben", sagt er. Und fügt an: "Und bedanken uns bei den Wesenheiten, dass wir hier sein dürfen." Mit Wesenheiten meint Trausner Feen, Elfen und Druiden.  Traubels Familie ist seit Jahren in der Tourismusbranche.

Genre: Beitrag
Der Guru Wiegand, Ralf Heinrichs, Julius PUBLIC 2019-04-22 lesen printer kommentar

(SZO Abruf 22.04.2019) Der Kriminalfall, der sich im September 2015 in Form eines Doppelmordes im Bungalow einer Ferienanlage von Saint-Cyr-sur-Mer zuträgt, führt mitten hinein in eine obskure spirituelle Gruppe, die den Lehren eines 58 Jahre alten Oberbayern folgt.  Grill, Heinz , ein feingliedriger, asketisch wirkender Mann mit grauem, luftigem Haarkranz genießt höchste Verehrung unter seinen Anhängern. Er lehrt sie seit 30 Jahren nicht nur das von ihm entwickelte Yoga, sondern weist seinen Schülern den Weg auf eine höhere Stufe ihres Seins. Erleuchtung, nicht weniger wird versprochen. Die Anhänger des spirituellen Yogis haben sich als Kläger in Dutzenden Verfahren in den Räumen des Justizpalastes am Stachus regelrecht eingenistet, um einen ideologischen Kampf um Glaubensfreiheit zu führen. Der gewaltsame Tod des Münchner Ärztepaares, der ehemaligen Grill-Schülerin Christine B., 75, und ihres Mannes Wilhelm, 74, ist dabei der vorläufige Höhepunkt einer Spirale aus Einschüchterung, Bedrohung und Hetzte im Internet. Aber eben noch lange nicht das Finale.

Genre: Beitrag
Abschied von Utopia Strittmatter, Kai PUBLIC 2019-04-17 lesen printer kommentar

(SZ 15.04.2019)  Die Wahl in Finnland beweist: Im Norden Europas, wo einst der Traum von einer besseren Welt zu Hause war, beherrschen heute Rechtspopulisten den politischen Diskurs. Ein Mahnruf für Deutschland. Die Wahlen in Finnland sind eine Erinnerung daran, dass, zumindest von Deutschland aus gesehen, die nordischen Länder seit vielen Jahren schon Avantgarde sind auf einem ganz anderen Feld: bei der Zersplitterung der Parteienlandschaft - und beim Vormarsch und der Sesshaftwerdung rechtspopulistischer Bewegungen. Weder die Isolierung noch das Einbinden der Rechtspopulisten scheinen in Nordeuropa einen Unterschied zu machen, ihre Wahlergebnisse bleiben stabil. Das wird sich wohl auch nicht ändern, solange die Politik sich in einem Reagieren auf den Rechtspopulismus erschöpft, solange sämtliche politischen Akteure dasitzen wie das Kaninchen vor der Schlange.

Genre: Beitrag
Erfahrungsbericht zur Yogaschule Heinz Grill Aussteiger PUBLIC 2019-04-14 lesen printer kommentar

(relinfo 18.01.1998) Heinz Grill gab an, mit Yogananda (Autor von "Biographie eines Yogi") und Sai Baba (derzeitiger "Avatar" in Indien) auf einer spirtuellen Stufe zu stehen. Er nannte es die "Atma-Verwirklichung". Rudolf Steiner sei auch ein Verwirklichter gewesen - nur auf einer anderen Stufe.  Einmal regte Heinz Grill an, daß wir uns andere spirituelle Gruppen und Richtungen anschauen sollten - allerdings eher mit der Blickrichtung, warum diese Gruppen in die "Irre gehen"; es gab dabei nicht das Ziel, eine Verständigung herzustellen und Toleranz zu üben. Aus der Sicht von Heinz Grill waren alle anderen Lehren lebendiger Lehrer und Lehrerinnen irgendwie inadäquat - außer die von Sai Baba. Lediglich verstorbene Lehrer (z.B. Yogananda) und Heilige (z.B. Theresa von Avila) hatten eine Bedeutung.

Genre: Beitrag
Neue Suche Seite: 1 (von 12) Anfang <== ==> Ende BEENDEN

Edition VIKAS 2006-2019/FEPA V 2.1-2019