buch2 V I D S - INFOTHEK PUBLIC
Esoterik- und Psychomarktkritik - ausgewählte öffentliche Beiträge




Übersicht öffentlicher Beiträge zum Thema: Esoterik und akademisch - Es wurden 7 Einträge gefunden infofepa Neue Suche BEENDEN

Thema dreieck
Autor / Quelle dreieck Kategorie Datum dreieckdown Aktion
Student erhält für rassistische Abschlussarbeit ein "sehr gut" Duhm, Lisa PUBLIC 2019-05-22 lesen printer kommentar

(SPON 22.05.2019) Aufregung um eine Bachelorarbeit aus Graz. Darin versucht ein Student einen Zusammenhang zwischen der "Rasse" eines Menschen und dessen Stimme herzustellen. Ein Gutachter (wissenschaftlicher Mitarbeiter eines renommierten Instituts in Leipzig) bewertete die Arbeit  im vergangenen Jahr mit "sehr gut". Das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW) bewertet den Text als skandalös und rassistisch, auch sei der Autor in rechten Kreisen kein Unbekannter. Die Fachhochschule dagegen sieht sich hilflos: "Wir haben gegen den ehemaligen Studenten keine rechtliche Handhabe". Rechtlich betrachtet sei die Arbeit einwandfrei. Ein Aberkennungsverfahren strebt die Hochschule daher nicht an.

Genre: Journalismus
Identitäre als Pfadfinder verharmlost Schindler, Frederik PUBLIC 2019-05-15 lesen printer kommentar

(TAZ 26.09.2018)  Die Berufsakademie (BA) Sachsen ist eine staatliche Hochschuleinrichtung, die eine praxisnahe Ausbildung in verschiedenen Studienfächern anbietet. Ein Professor der BA beschreibt die Identitäre Bewegung als „aktionistische Jugendbewegung“. Unter dem Titel „Die Identitäre Bewegung als politischer Entrepreneur“ beschreibt der Autor Falk Tennert die IB als „aktionistische Jugendbewegung“, die „politische und kulturelle Angebote für jene Europäer“ schaffe, „die vom politischen Establishment vergessen worden“ seien: „die Jugend ohne Migrationshintergrund.“ Die Akteure würden sich „um Überfremdung sorgen“. Tennert ist Professor für Empirische Forschungsmethoden an der BA Sachsen. Das primäre Themenfeld der IB, so schreibt Tennert, sei die „Gefährdung der kulturellen Identität Europas“,

Genre: Journalismus
Tübingen bekommt umstrittenen Lehrstuhl für alternative Heilverfahren Bartens, Werner PUBLIC 2018-10-30 lesen printer kommentar

(SZ 29.10.2018) Norbert Schmacke, der in seinem Buch "Der Glaube an die Globuli" die Argumentation der Homöopathie-Anhänger entlarvt, findet deutliche Worte. "Dass jetzt auch die Universität Tübingen glaubt, zu Standardverfahren der Alternativmedizin forschen zu müssen, nachdem dieses Kapitel wirklich abgeschlossen ist, spricht leider dafür, dass auch die akademische Welt auf die Rutschbahn der Esoterik gelangt ist", so der Mediziner. "Man darf gespannt sein, wann der medizinische Fakultätentag und die Fachgesellschaften endlich aufwachen.....Dass alternative Heiler schaden, indem sie zum Teil von wirksamen Therapien abraten, ist bitter bis kriminell." Die fragwürdigen Heiler bekommen nun eine prominente Bühne, akademisch geadelt. Die grün-schwarze Landesregierung von Baden-Württemberg hat im Koalitionsvertrag die Einrichtung einer entsprechenden Professur beschlossen.

Genre: Beitrag
Ein Extremismus-Forscher auf dem rechten Weg? Wolf, Tobias PUBLIC 2018-03-24 lesen printer kommentar

(SZ 24.03.2018)  Ein Mitarbeiter des Dresdner Hannah-Arendt-Instituts tritt bei den Neuen Rechten auf. Es ist nicht das erste Mal, dass er seine Kollegen in Bedrängnis bringt. Fritze, Mitarbeiter am Dresdner Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung, trug ausgerechnet bei der „Winterakademie“ des „Instituts für Staatspolitik“ im anhaltischen Schnellroda vor – einer Denkfabrik der Neuen Rechten. Sie fungiert weitgehend abseits der Öffentlichkeit als Schnittstelle zwischen Rechtsextremisten, extremen Konservativen, Pegida-Anführern und Parteien wie der AfD. Mitbegründer der Stichwortfabrik für die intellektuelle Neue Rechte ist Götz Kubitschek – ein Publizist, der mit antisemitischen Äußerungen auffällt und  den Völkisch-Nationalen in der AfD nahe steht.

Genre: Journalismus
Frauenpower made by OSHO (Bhagwan Rajneesh) ? Rühle, Wolfgang - 09.10.2011 INFOTHEK 2013-12-05 lesen printer kommentar
Frauen werden noch immer in ihrer akademischen Laufbahn behindert. Dies zu ändern gehört mit zu den Aufgaben von Frauenbeauftragten an den Universitäten. Empowerment heißt das Wundermittel an der TU Dresden.
Genre: Journalismus
Akademische Esoterik - Der Fall Viadrina Berger, Ulrich - ScienceBlogs.de - kritisch gedacht / 19.1 - Dezember 2010 INFOTHEK 2013-08-07 lesen printer kommentar

An der Universität Viadrina in Frankfurt/Oder hat sich die Esoterik eingenistet. Wie konnte das passieren? Wie steht die Öffentlichkeit dazu? Was sagen die Verantwortlichen? Ein Rückblick in drei Teilen.

Genre: Internet-Blog
Mit Geisterforschung zum Doktortitel: Esoterik an der Wiener Universität Federspiel, Krista Dr. INFOTHEK 2013-06-25 lesen printer kommentar

Seit mehr als einem Jahrzehnt thront die Esoterik an der sozialwissenschaftlichen Universität Wien, genauer am Institut für Kultur- und Sozialanthropologie (KSA). Das ist überwiegend ein Verdienst von Dr. Manfred Kremser. Er hat 2001 eine außerordentliche Professur am KSA erhalten, als er bereits Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Parapsychologie und Grenzbereiche der Wissenschaft war. Kremsers Credo, gesprochen im März 2009 beim Quellwasser Festival "Aqua anthropos" im Völkerkundemuseum: "Wenn es gelänge, Geheimwissen mit dem wissenschaftlichem Wissen zu verbinden, dann glaube ich, könnten wir eine ganzheitliche Sicht der Welt haben."

Genre: Beitrag
Neue Suche Seite: 1 (von 1) Anfang <== ==> Ende BEENDEN

Edition VIKAS 2006-2019/FEPA V 2.1-2019