buch2 V I D S - INFOTHEK PUBLIC
Vogtländische Informations- und Dokumentationsstelle destruktive Kulte / Psychogruppen / Esoterik




Übersicht öffentlicher Beiträge zum Thema: Esoterik und Gesellschaft / Lebenshilfe - Es wurden 202 Einträge gefunden infofepa Neue Suche BEENDEN

Thema dreieck
Autor / Quelle dreieck Kategorie Datum dreieckdown Aktion
Spahn will gefährliche Heilpraktiker-Methoden verbieten Bernd, Christina PUBLIC 2018-11-10 lesen printer kommentar

(SZ  09.11.2018) Bislang war es Angehörigen nichtärztlicher Heilberufe, wie zum Beispiel Heilpraktikern, möglich, verschreibungspflichtige Arzneimittel selbst herzustellen, um ihre eigenen Patienten damit zu behandeln. Immer wieder sind aber Menschen durch Therapien mit fragwürdigen selbstgemixten oder selbstsynthetisierten Arzneien in Gefahr geraten. In die Schlagzeilen geriet 2016 ein Heilpraktiker aus Brüggen-Bracht am Niederrhein, der ein Mittel namens 3-Bromopyruvat (3-BP) herstellte und schwerkranke Krebspatienten damit behandelte. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will gegen gefährliche Therapien vorgehen, wie sie unter anderem von manchen Heilpraktikern oder in ominösen Kliniken angeboten werden.

Genre: Journalismus
Die neue Macht der Lüge Pörksen, Bernhard PUBLIC 2018-11-09 lesen printer kommentar

(SäZ 09.11.2018) Die pauschale Medienkritik von Hans-Georg Maaßen und anderen bedient einen Trend, der gefährlich und demokratiefeindlich ist. Der amerikanische Präsident hat den Ausdruck Fake News als Kampfbegriff zur Diffamierung der New York Times fest etabliert. Heinz-Christian Strache, Vizekanzler in Österreich, hat den Fake-News-Verdacht für die Attacke auf den ORF und den Spitzenjournalisten Armin Wolf eingesetzt. Horst Seehofer war es, der verlauten ließ, es gebe „immer mehr Falschmeldungen“. Der nun entlassene Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen behauptete in seiner Abschiedsrede, die Berichte über rechtsextreme Hetzjagden seien von Politikern und Medienmachern erfunden worden.  Was diese Männer verbindet, ist die Instrumentalisierung des Totalzweifels, um sich einem ohnehin journalismuskritischen Milieu anzubiedern. Fazit: Desinformation hat unter den aktuellen Kommunikationsbedingungen an Macht gewonnen.

Genre: Beitrag
Tübingen bekommt umstrittenen Lehrstuhl für alternative Heilverfahren Bartens, Werner PUBLIC 2018-10-30 lesen printer kommentar

(SZ 29.10.2018) Norbert Schmacke, der in seinem Buch "Der Glaube an die Globuli" die Argumentation der Homöopathie-Anhänger entlarvt, findet deutliche Worte. "Dass jetzt auch die Universität Tübingen glaubt, zu Standardverfahren der Alternativmedizin forschen zu müssen, nachdem dieses Kapitel wirklich abgeschlossen ist, spricht leider dafür, dass auch die akademische Welt auf die Rutschbahn der Esoterik gelangt ist", so der Mediziner. "Man darf gespannt sein, wann der medizinische Fakultätentag und die Fachgesellschaften endlich aufwachen.....Dass alternative Heiler schaden, indem sie zum Teil von wirksamen Therapien abraten, ist bitter bis kriminell." Die fragwürdigen Heiler bekommen nun eine prominente Bühne, akademisch geadelt. Die grün-schwarze Landesregierung von Baden-Württemberg hat im Koalitionsvertrag die Einrichtung einer entsprechenden Professur beschlossen.

Genre: Beitrag
Digitale Propaganda gleicht einer Hydra Harnsa, Florian PUBLIC 2018-10-22 lesen printer kommentar

(T-online 22.09.2018) Propaganda: Bei diesem Wort denken viele Menschen an kämpferische Parolen, leicht durchschaubare Behauptungen, plakative Lügen. Aber die Propaganda unserer Tage macht es uns nicht so leicht, sie zu entlarven. Tatsächlich schwer als Indoktrination erkennbar ist, was uns aus Osteuropa erreicht: Die russische Propaganda findet im Verborgenen statt, und sie begegnet (oder sollte ich sagen: unterminiert?) uns mit einer Raffinesse, die ihresgleichen sucht. Das Kampfgebiet sind die sozialen Netzwerke im Internet, Facebook, Twitter, YouTube und Co., und dort sind die Botschaften so raffiniert versteckt, dass viele Menschen hierzulande sie nur mit Mühe oder gar nicht erkennen. "Die digitale Propaganda gleicht einer Hydra", schreibt die "Neue Zürcher Zeitung".

Genre: Journalismus
Du darfst nicht denken Nowak, Burcado PUBLIC 2018-10-21 lesen printer kommentar

(satjam 03.03.2015) Wenn die Gegenwart nicht so brisant wäre, würde mich die Bhagwan-Osho-Clique nicht im Geringsten interessieren, nicht einmal das Straflager Kailash. Es gibt Menschen, die leiden an dem Seelenraub, der ihnen durch diese Leute zugefügt wurde. Weißt du überhaupt, was das ist? Machtmißbrauch? Gehirnwäsche? Seelenraub? Mach dich doch auf den Weg. Wenn du offen dafür bist, begegnen dir Menschen auf dem Weg. Ich bin einer von ihnen.Weil ich es geschafft habe, diesem Kult zu entrinnen – und es war verdammt nicht einfach -, tue ich etwas dafür, daß es andere auch schaffen.

Genre: Beitrag
Der Mann, der den modernen Rechtspopulismus erfand Al-Serori, Laila PUBLIC 2018-10-10 lesen printer kommentar

(SZ 08.10.2018) Schon in den 90er Jahren führte Jörg Haider rechtspopulistische Wahlkämpfe. Fünf Methoden des Österreichers, die heute zum Repertoire von Trump bis Le Pen gehören. Wer genauer hinsieht, erkennt seine Handschrift überall in der österreichischen Politlandschaft - und darüber hinaus.  Jörg Haider hat den Rechtspopulismus in seiner heutigen Form begründet. Er hat die Maschen und Taktiken entwickelt, die uns heute bei US-Präsident Donald Trump bis zur AfD täglich begegnen. Er hat bereits vor 30 Jahren ein Gespür dafür entwickelt, wie man Ängste in der Bevölkerung kultiviert, instrumentalisiert und damit Wahlen gewinnt. Wie man sich zum Dauerthema in den Medien macht, auch ohne politische Inhalte.

Genre: Journalismus
Esoterikaussteiger berichten – Bono, ein Krankenpfleger auf Sinnsuche Chiemgau Gemseneier kritisch, oft (real-)satirisch und meistens regional PUBLIC 2018-10-09 lesen printer kommentar

(CG 01.10.2014) Liebe Freunde, Kollegen, Gleichgesinnte, Skeptiker, Angehörige und Ausgeweihte, gelegentlich bekomme ich Anfragen, von Zeitungen und vom Fernsehen, die nach Esoterik-Aussteigern suchen. Ich kenne ja einige Betroffene, mit denen ich mich regelmäßig austausche, die über meinen Blog oder über Facebook auf mich aufmerksam gerworden sind. Leider gibt´s selten Leute, die ihren (Leidens-)Weg öffentlich machen wollen, vor die Kamera oder ein Mikro treten würden. Der Grund: sehr oft sind eben ganze Familien betroffen, sind noch Angehörige, Geschwister und Partner involviert. Viel bleibt dann im privaten, um nicht mehr kaputt zu machen als notwendig – was ich absolut verstehen kann! Trotzdem wäre es so wichtig, daß die Öffentlichkeit davon Notiz nimmt! …was da in unserer Gesellschaft passiert, und wie Leute von einer Industrie verführt werden! Und genau deshalb gebe ich hier jetzt Esoterikaussteigern und deren Freunden und Verwandten die Möglichkeit eines Interviews.

Genre: Interview
Populismus Von Gauland lernen? Augstein, Jacob - Kolumne PUBLIC 2018-10-08 lesen printer kommentar

(SPON 08.10.2018) Alexander Gauland hat am Wochenende in der "FAZ" einen Artikel veröffentlicht, in dem er sich zum Populismus bekannte. Die Empörung war groß. Vermutlich, weil der Text nicht nur böse, sondern auch klug war. Populismus war in Deutschland bislang nichts, womit man sich schmückt. Und Gauland als Autor gefällt auch nicht jedem. Aber es lohnt sich, durch den sofort aufkommenden Empörungsnebel hindurch genau hinzusehen: Gauland hat nämlich einen klugen Text über die deutsche - und die westliche - Misere geschrieben. Aber aus seinen richtigen Gedanken zur Elitenkritik zieht er dann die falschen Schlüsse. Es ist keineswegs mehr selbstverständlich, sich mit Gedanken zu befassen, die man ablehnt. Aber wenn der Chef der sich derzeit rasch ausbreitenden AfD seinen Erfolg analysiert, sollte man aufmerksam zuhören.

 
Genre: Beitrag
Rückenwind für Extremisten Aurich, Sascha PUBLIC 2018-10-02 lesen printer kommentar

(FP 01.10.2018) Am Anfang war ein Messerangriff. Gut zwei Wochen später tun sich mehrere Männer zusammen und geben ihrer Gruppe den Namen "Revolution Chemnitz". Sie sollen bewaffnete Angriffe auf Ausländer und politisch Andersdenkende geplant haben. Die Rechtsextremisten bemühten sich laut der Ermittler um halbautomatische Schusswaffen.  Wie schnell aus  einer Gesinnung im entsprechenden gesellschaftlichen Klima ganz konkrete Anschlagspläne reifen, sieht man an der sogenannten "Revolution Chemnitz".

Genre: Beitrag
Neue Suche Seite: 1 (von 21) Anfang <== ==> Ende BEENDEN

Edition VIKAS 2006-2018/FEPA V 2.1-2018