buch2 V I D S - INFOTHEK PUBLIC
Vogtländische Informations- und Dokumentationsstelle destruktive Kulte / Psychogruppen / Esoterik




Übersicht öffentlicher Beiträge zum Thema: Manipulation / mentale Programmierung - Es wurden 75 Einträge gefunden infofepa Neue Suche BEENDEN

Thema dreieck
Autor / Quelle dreieck Kategorie Datum dreieckdown Aktion
Der schleichende Staatsstreich Konczal, Kornelia PUBLIC 2018-09-19 lesen printer kommentar

(SäZ 20.09.2018) In Polen wird gerade die Demokratie beständig weiter demontiert – und kaum ein Pole schert sich wirklich darum. Das Land galt jahrelang als ein Musterknabe der Systemtransformation. Nun wurde dort die Gewaltenteilung abgeschafft. Wie konnte es dazu kommen? Viele polnische Bürger und ausländische Beobachter hofften, dass das Rechtsstaatlichkeitsverfahren, das die EU gegen Polen Ende 2017 eingeleitet hatte, die polnische Regierung davon abbringen wird, den Abbau der Gewaltenteilung zu Ende zu führen. Diese Hoffnung war genauso naiv wie die Demokratiegläubigkeit, die in Polen lange Zeit herrschte. Der Flugzeug-Absturz von Smolensk veränderte Polen. Von der Tiefe des Rechtsrucks nach 2010 zeugt auch ein Blick auf die polnische Medienlandschaft. „Nach Smolensk“ (so eine im Polnischen inzwischen gängige Zeitangabe) sind viele neue rechte und extrem rechte Medien entstanden, die meisten von ihnen gibt es bis heute.

Genre: Beitrag
MEINUNG: Maaßen wird wegbefördert Schaible, Jonas PUBLIC 2018-09-18 lesen printer kommentar

(TO 18.0p9.2018) Der Verfassungsschutzchef hat schwere Fehler gemacht. Fast hätte die Koalition eine gute Lösung gefunden. Dann hat sie es doch vermasselt. Maaßen wird für handfeste Fehler formal befördert. Er bekommt als Folge seiner bemerkenswert schlechten Arbeit wahrscheinlich mehr Geld und vor allem nicht weniger Einfluss – und womöglich gar ein politisches Amt, das seinem Mitteilungsdrang entgegenkommt. Das Prinzip, dass Amtsträger Verantwortung für ihr Handeln übernehmen müssen, wird damit verletzt. Das ist ein verheerendes Signal. Schlimmer ist nur, dass sich die Koalition nicht einmal mehr auf diesen Mindeststandard einigen kann.

Genre: Journalismus
Nach Chemnitz muss eine rote Linie gezogen werden Interview mit Werner Holly, Sprachwissenschaftler PUBLIC 2018-09-18 lesen printer kommentar

(FP 18.09.2018) Nach Chemnitz muss eine rote Linie gezogen werden. Hier taucht in unserer Gesellschaft etwas Neues auf. Plötzlich ist auf unseren Straßen eine politische Gewalttätigkeit, die wir bisher so nicht hatten, und zwar mit dem Ziel, die demokratische Ordnung auszuhebeln. Jetzt muss an die demokratischen Spielregeln erinnert werden. Sprachlich sollte eine klare Kante gesetzt, inhaltlich der Konflikt aber mit Sprache und Dialog geführt werden, nicht nur mit Schlagworten, Gebrüll und Tricks. Es gibt eine Diskrepanz zwischen den tatsächlichen Verhältnissen und dem, was Politiker ständig sagen. Das ist das größte Gift: Wenn Politiker beim dauernden Beschönigen, Verharmlosen und Tricksen von den Bürgern ertappt werden.

Genre: Interview
Helikoptern mit dem Dalai Lama Böker, Carmen PUBLIC 2018-09-18 lesen printer kommentar

(Zeit 17.09.2018) Moderne Eltern optimieren das Kind schon im Mutterleib. Und für Hollywood ist sowieso nur das Beste gut genug. Bei den Geres packt also gleich mal ein Religionsführer an. Der himmelhohe Anspruch hinter dem eigentlich privaten Moment erstaunt, denn er macht daraus letztendlich ja eine Demonstration der eigenen Wichtigkeit. Nur das Beste – für mich und das Kind. Zuerst sagen wir es Seiner Heiligkeit. Und dass wir mit ihm darüber auf Bauchhöhe reden können, sagen wir danach der ganzen Welt. 

Genre: Journalismus
Holocaust-Überlebender über Rechtsruck in Deutschland "Es fängt wieder an" Wellisch, Felix - Interview mit Sally Perel PUBLIC 2018-09-16 lesen printer kommentar

(SPON 16.09.2018) Die Biografie des Juden Sally Perel ("Hitlerjunge Salomon") wurde weltweit bekannt. Heute beobachtet er den Rechtsruck in Deutschland mit Sorge. Er sieht beängstigende Parallelen zur Weimarer Republik - und hat doch Hoffnung. Das hat dasselbe Potential. Dieses völkische Denken - damals waren es die Juden, heute geht es gegen alles, was nicht "deutsch" ist.

Genre: Journalismus
Rechtsextremismus: Die Deutungsschlacht Autorenkollektiv PUBLIC 2018-09-12 lesen printer kommentar

(Zeit online 12.09.2018) Nach Chemnitz: Ein irrlichternder Verfassungsschutzpräsident, sein hilfloser Vorgesetzter und eine Kanzlerin mit immer weniger Macht. Da ist ein Land, dessen Repräsentanten sich nicht mehr darauf einigen können, was wahr ist und was gefälscht.  Es ist ein verstörender Befund: Die Institutionen lähmen sich gegenseitig – und verlieren an Vertrauen. Die Rechte hingegen radikalisiert sich mit hohem Tempo – und gewinnt an Zustimmung.

Genre: Beitrag
Rechter Diskurs So kann man nicht reden Mayer, Ayla Kommentar PUBLIC 2018-09-07 lesen printer kommentar

(SPON 07.09.2018) Man kann von der Flüchtlingspolitik halten, was man will - aber wer grundlegende Werte missachtet, muss in der demokratischen Debatte nicht gehört werden. Dass Dinge nun von höchster Stelle sanktionsfrei suggeriert und gesagt werden können, die den Grundwerten unseres Landes zutiefst widersprechen, hat eine neue Qualität. Sie zeigen, wie weit wir das Grundverständnis von Demokratie verloren haben, angetrieben von der perfiden Rhetorik der AfD, flankiert von Politikern der Union, die meinen, es sei wichtiger, mit simplifizierten Aussagen potenzielle Wähler zu befrieden, anstatt sich klar gegen die Menschenfeindlichkeit in der aktuellen Debatte auszusprechen. Wir verlernen zu diskutieren.

Genre: Beitrag
Sie wollen uns weichkochen Kaddor, Lamya PUBLIC 2018-08-11 lesen printer kommentar

(T-online 10.08.18) Nachdem die AfD ihre demokratie- und staatsfeindlichen Strategien in so ziemlich allen Facetten gegenüber dem Islam schon ausgespielt hat, nimmt sie sich nun in ur-rechtsradikaler Tradition zunehmend die Nazizeit vor. Das sollte man aufmerksam beobachten und sich darauf einstellen. Es ist ein Angriff auf unser aller Freiheit.  Bröckchen für Bröckchen meißelt die AfD aus der deutschen Erinnerungskultur, während ihre ideologischen Sympathisanten stillschweigend zuschauen – und genießen? „Der Preis der Geschichtsvergessenheit, des Verlusts von Erinnerung oder des Verdrängens, ist Kopflosigkeit“, schreibt der frühere Bundestagspräsident Norbert Lammert in der Zeitschrift „Die Politische Meinung“. 

Genre: Beitrag
Das Geheimnis der schreienden Zwerge Stöcker, Christian PUBLIC 2018-08-06 lesen printer kommentar

(SPON 05.08.2018) Eine lautstarke Minderheit dominiert den politischen Diskurs, an den Interessen der meisten Bürger vorbei - und die AfD profitiert. Doch warum ist das eigentlich so? Die Antwort sollte auch Horst Seehofer interessieren. Wenn eine Minderheit sich nur konsistent verhält, nie von ihrer den beobachtbaren Fakten widersprechenden Position abweicht, wird sie ein paar andere überzeugen, sich genauso zu verhalten. Dieses Phänomen ist seither wieder und wieder belegt worden. Diese Strategie verfolgt bekanntlich Donald Trump, der Mann, der pro Tag im Schnitt sieben- bis achtmal öffentlich lügt. Und natürlich auch die AfD: Wenn man nur standhaft behauptet, dass Flüchtlinge und Einwanderer das größte Problem darstellen, das Deutschland hat, dann wird das schon irgendwer glauben, so unsinnig diese These auch ist. Medien, Parteien und Öffentlichkeit täten gut daran, den brüllenden rechtsnationalen Popanz endlich als den Zwerg zu behandeln, der er in Wahrheit ist. Dann wird er wieder auf sein tatsächliches Maß schrumpfen.

Genre: Beitrag
Neue Suche Seite: 1 (von 8) Anfang <== ==> Ende BEENDEN

Edition VIKAS 2006-2018/FEPA V 2.1-2018