buch2 V I D S - INFOTHEK PUBLIC
Vogtländische Informations- und Dokumentationsstelle destruktive Kulte / Psychogruppen / Esoterik




Übersicht öffentlicher Beiträge zum Thema: Manipulation / mentale Programmierung - Es wurden 94 Einträge gefunden infofepa Neue Suche BEENDEN
Thema dreieck Autor / Quelle dreieck Kategorie Datum dreieckdown Aktion
Gesundheitsexperte über Spahn-Vorschlag - Die Patienten würden zu Versuchskaninchen Hackenbroch, Veronika PUBLIC 2019-01-17 lesen printer kommentar

(SPON 16.01.2019) Soll das Gesundheitsministerium künftig mit darüber entscheiden, welche Therapie von der Kasse bezahlt wird? Der Medizinexperte Gerd Antes ist strikt dagegen.  Die Patienten würden dadurch zu Versuchskaninchen, die Kassen gezwungenermaßen zu Geldverschwendern. Mit diesem Änderungsvorschlag würde den Interessen der Pharma- und Medizintechnikindustrie, aber auch Anbietern fragwürdiger Alternativmedizin auf eine Weise Türen geöffnet, dass mir dafür keine rationale Erklärung einfällt. 

Genre: Interview
Verantwortung des Journalismus - So kann es nicht weitergehen Lobo, Sascha PUBLIC 2019-01-16 lesen printer kommentar

(SPON 16.01.2019) Der Aufstieg der autoritären Kräfte weltweit wäre ohne Medien nicht möglich gewesen, und zwar sowohl sozialer wie redaktioneller Medien. Die Verantwortung für eine weitere Stärkung der Rechten, Rechtsextremen, Autoritären liegt zum guten Teil bei ebendiesen Medien. Es gibt aus dieser Verantwortung kein Entrinnen. Wer nicht möchte, dass Deutschland verungarnt, vertrumpt, verbrasilt, muss sich dieser Verantwortung stellen. Es gibt dabei nur Scheinneutralität, denn diese Leute kämpfen gegen alles, was Journalismus in liberalen Demokratien ausmacht. Dort aber, wo Politik und Medien eine Allianz abseits demokratischer Werte eingehen, explodiert am Ende alles.

Genre: Beitrag
Die Welle 2.0: Brandenburger Lehrerin spielt "Black Mirror" im Unterricht nach – mit überraschendem Ergebnis Maas, Sebastion PUBLIC 2019-01-11 lesen printer kommentar

(Bento 11.01.2019)  Der Roman und der darauf basierende Film "Die Welle" sorgen seit den Achtzigern immer wieder für Aha-Erlebnisse in Klassenräumen. Die Geschichte des Lehrers, der seiner Schulklasse mit einem Experiment die Überzeugungskraft des totalitären Nazi-Regimes erklären will und dann die Kontrolle verliert, rüttelt auf.  Aber: "Die Welle" schaut zurück, während heute überall auf der Welt neue autoritäre Systeme entstehen, mit neuen Überwachungs- und Lenkungsmöglichkeiten. Wer sich kritisch äußert oder nur bei rot über die Straße geht, wird abgewertet.Die Frage, die sich viele beim Lesen solcher Nachrichten stellen, ist: Warum lassen Menschen das mit sich machen?  Die Antwort darauf suchte auch die 30-jährige Deutschlehrerin "Frau Schiller"*, die auf Twitter von einem Experiment berichtet. In ihrem Leistungskurs der 11. Klasse an einer Brandenburger Schule führte sie ein solches Punktesystem ein und zeigte den Schülerinnen und Schülern parallel dazu eine Folge der britischen Sci-Fi-Serie "Black Mirror". In der Episode "Abgestürzt" wird diese Idee des sozialen Punktesystems nämlich komplett durchgespielt. Ihr Fazit ist bedrückend:  Ein Leistungskurs voller cleverer, fast erwachsener Menschen ließ sich – sicherlich auch mir zuliebe – innerhalb von 24h in ein System drängen, das sie von Beginn an falsch fanden. Die Schüler haben (hoffentlich) ihre Lektion gelernt.

 
Genre: Beitrag
Vereine als Einfallstor: Das Netzwerk des Kreml in Deutschland Wiebe, Wienand, Müller-Töwe PUBLIC 2019-01-11 lesen printer kommentar

(t-online 11.01.2019) Einige deutsch-russische Kulturvereine und russische Medien in Deutschland sind nach Informationen von t-online.de und des ARD-Politikmagazins "Kontraste" seit längerem auch von Interesse für deutsche Behörden. Der Koordinationsrat der (russischen) Landsleute in Deutschland wurde 2007 nur einen Monat nach einem wegweisenden Erlass von Russlands Präsident Wladimir Putin ins Leben gerufen. Der russische Präsident initiierte eine Stiftung, die die Landsleute-Politik auf einen Namen bringt: "Russkij Mir", also zu Deutsch "Russische Welt".  Jilge: "'Ruskij Mir' vertritt eine Variante des russischen Nationalismus im Sinne einer 'russo-zentrischen Zivilisation‘'". "Die Landsleute-Politik soll die 'russische Welt' konsolidieren".

-> Der russische Kulturverein eines bekannten Rechtsextremisten aus Chemnitz engagiert sich in politisch heikler Mission.

Genre: Journalismus
Umstrittene Kurse an der VHS Frankfurt / Main Trautsch, Matthias PUBLIC 2019-01-10 lesen printer kommentar

(FAZ 09.01.2019) Nach bundesweiten Diskussionen streicht die Frankfurter Volkshochschule umstrittene Therapie-Kurse. Einigen Stadtverordneten gehen die Änderungen im VHS-Programm aber nicht weit genug. Noch immer gebe es in einer Institution, die laut Selbstverständnis für humanistische Ideale eintrete, Kurse, die „Esoterik statt Aufklärung“ böten. Die „Frankfurter“-Fraktion weist darauf hin, dass die VHS einen jährlichen städtischen Zuschuss von elf Millionen Euro für ihr Weiterbildungsangebot erhalte.

Genre: Journalismus
Ein langer Weg aus der evangelischen Kirche heraus -wohin? Potzel, Dieter PUBLIC 2018-12-31 lesen printer kommentar

(VIDS 31.12.2018) Seit dem 1. Februar 1992 bin ich kein Pfarrer mehr. Einige Tage später habe ich die evangelisch-lutherische Kirche verlassen. Der Weg bis zu dieser Entscheidung war lang. Als ich mit 18 Jahren den Entschluss zum Theologiestudium fasste, blickte ich zurück auf eine glückliche Kindheit und Jugend. Ich hatte mich als Jugendlicher für ein Leben mit Jesus Christus entschieden. Und die Berufswahl "Pfarrer" wurde in dem gesellschaftlichen Umfeld, in dem ich lebte, als logische Konsequenz dieser Entscheidung verstanden. Seither begann für mich aber ein kompromisshaftes Leben, für das ich einen hohen Preis bezahlen musste. Ich mich jetzt noch mehr als zuvor damit auseinandersetzen, dass ich durch meine Berufsentscheidung auf den evangelischen Glauben festgelegt war und diesen Glauben in dem gesetzten Rahmen der zugehörigen Institution auch öffentlich repräsentieren musste. Solange ich Theologiestudent, Vikar und Pfarrer war, erlebte ich die Kirche ähnlich vielfältig, wie sie sich vor allem auf ihren Kirchentagen selbst präsentiert - nicht aber als bedrohlich. Das hat sich schnell geändert, nachdem ich die Kirche verlassen hatte und mich einer kleinen urchristlichen Gemeinschaft angeschlossen hatte.

Genre: Beitrag
Facebook-Gründer Zuckerberg - Wie aus dem Digitalmessias ein Demokratiegefährder wurde Rosenbach, Marcel PUBLIC 2018-12-19 lesen printer kommentar

(SPON 04.12.2018) Neue Datenskandale zeigen, dass Mark Zuckerberg die Kontrolle über seinen Konzern verloren hat. 2018 ist ein desaströses Jahr – für Facebook und auch für seine Nutzer. Für einen Mann, der mit seinen Einblicken in das Leben der anderen zu einem der reichsten Menschen der Welt aufgestiegen ist, ist über seine eigenen Interessen erstaunlich wenig bekannt.Das ist kein Zufall, Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will es so. Schon vor Jahren hat er zwar einmal erklärt, Privatsphäre sei als "soziale Norm" längst Geschichte, die Menschen würden sie im Zeitalter sozialer Netzwerke nicht mehr erwarten. Nur für Zuckerberg selbst gilt das nicht. In Palo Alto im Silicon Valley kaufte er vier Häuser auf, die an sein eigenes Grundstück grenzen, teils zum Vielfachen ihres Verkehrswerts, um die Privatsphäre seiner Familie zu schützen. Zuckerbergs wichtigste Maxime war schnelles Wachstum um fast jeden Preis. "Bewege dich schnell und zerstöre bestehende Dinge" war sein Firmenmotto,

Genre: Beitrag
Der Bautzener Weg zur Wahrheit??? Hollenbach, Marleen PUBLIC 2018-12-18 lesen printer kommentar

(SZO 18.12.2018) Mit dem Polygrafen zur Wahrheit?  Eine Rechtspsychologin  nutzt das Gerät, um die Aussagen eines Angeklagten zu überprüfen. Schon zum dritten Mal (!!) kam die Maschine, die im Volksmund auch Lügendetektor genannt wird, bei einem Strafprozess in Bautzen zum Einsatz. Der Richter gilt  als Befürworter der Maschine.  Der Bundesgerichtshof stuft den Polygrafen als ein ungeeignetes Beweismittel ein.

Genre: Journalismus
Mit Zauber zum absolutem Gehorsam Seher, Dietmar PUBLIC 2018-12-16 lesen printer kommentar

(T-online 15.12.2018) Sie schaffen hilflose Landsleute nordwärts. Das Geschäftsmodell: sexuelle Ausbeutung. Menschenhändler aus Westafrika  beeinflussen junge nigerianische Frauen mit absurdem Zauber. Noch vor der Reise nach Europa werden sie in der Heimat in einen Voodoo-Schrein gebracht. Sie müssen einem Priester schwören, in Deutschland durch Anschaffen eine bestimmte Summe zu erarbeiten, nie wegzulaufen und nicht die "Madame" zu verraten. Die "Madame" ist wichtig. Sie hat die Rolle der Zuhälterin, hält die Prostituierte in Schach, kontrolliert sie auch übers "Diensthandy". Die Frauen werden zu "absolutem Gehorsam" und "Verschwiegenheit" verpflichtet und beugen sich "gezielten Einschüchterungen",

Genre: Journalismus
Neue Suche Seite: 1 (von 10) Anfang <== ==> Ende BEENDEN

Edition VIKAS 2006-2019/FEPA V 2.1-2019