buch2 V I D S - INFOTHEK PUBLIC
Esoterik- und Psychomarktkritik - ausgewählte öffentliche Beiträge




Übersicht öffentlicher Beiträge zum Thema: Kult - Es wurden 168 Einträge gefunden infofepa Neue Suche BEENDEN

Thema dreieck
Autor / Quelle dreieck Kategorie Datum dreieckdown Aktion
Es verändert sich etwas in Deutschland, und es ist alarmierend Harms, Florian INFOTHEK 2019-07-11 lesen printer kommentar

(t-online 11.07.2019) Wer den Bürgermeistern im Schloss Bellevue gestern zugehört hat, stellt fest: Wir erleben einen massiven Angriff auf die demokratischen Institutionen unseres Staates. Aber sowohl die Sicherheitsbehörden als auch die Bundesregierung schauen weg. Das ist ein Skandal. Oder, wie einer der Amtsträger sagte: “90 Prozent der Menschen in Deutschland sind anständig. Gemeinsam mit denen müssen wir uns den Aggressiven entgegenstellen.“ Das geht allerdings nur, wenn Polizei, Staatsanwaltschaften und Gerichte ebenfalls auf der richtigen Seite stehen.

Genre: Journalismus
Ufologie - Liefern sich Aliens Verfolgungsjagden mit US-Kampfpiloten? Evers, Marko PUBLIC 2019-06-16 lesen printer kommentar

(SPON 14.06.2019) Eine Gruppe von Ufologen glaubt, Beweise dafür zu haben, dass Außerirdische die nationale Sicherheit der USA gefährden. Fast alle angeblichen Alien-Vehikel ließen sich befriedigend erklären. Nur für etwa sechs Prozent der Ufo-Sichtungen  haben Experten  keine Erklärung finden können.  Diese sechs Prozent Unsicherheit nähren den Ufo-Glaubensstreit bis heute. Er wird so lange weitergehen, bis die Außerirdischen ihn durch massenhafte Landungen auf der Erde beenden.

Genre: Beitrag
Coaching, Konvoi und das Geld Psychomanipulation nicht nur bei Friseuren Lamprecht, Harald PUBLIC 2019-06-05 lesen printer kommentar

(Confessio 09.05.2014) Haareschneiden ist weitgehend ungefährlich - so sollte man meinen. Wenn aber bei einem Friseurunternehmen psychomanipulative Methoden verwendet werden, die Mitarbeiter und gelegentlich auch Kunden in Abhängigkeitsverhältnisse bringen, dann sieht die Sache anders aus. Das gilt insbesondere, wo diese Methoden denen der Scientology-Organisation weitgehend entsprechen (vgl. Teil 1 „Kopfwäsche und mehr“).  Im Zuge der Ermittlungen und Gespräche mit ehemaligen Mitarbeitern, Trainern und Seminarkunden von „Brockmann und Knoedler“ (BuK) in Dresden sind zahlreiche weitere Details und Verflechtungen zutage getreten, die kein gutes Licht auf die Angelegenheit werfen. Eine zentrale Rolle spielt dabei der 1953 in Österreich geborene Johannes Huber, der unter dem Namen „Hans Peter Huber“ ab ca. 2006 in das aufstrebende Friseurunternehmen „Brockmann und Knoedler“ (BuK) in Dresden gekommen war.

Genre: Beitrag
Kopfwäsche und mehr - Scientology-Methoden in der Friseurausbildung Lamprecht, Harald PUBLIC 2019-06-05 lesen printer kommentar

(Confessio 09.05.2014) Der Salon „Brockmann & Knoedler“ gehört mit zu den ersten Adressen in Dresden: direkt in der Innenstadt, auf mehreren Etagen und stilvoll eingerichtet. Er hat einen erstklassigen Ruf und gilt als das Flaggschiff einer Branche, die er aus dem Sumpf der alltäglichen Bedeutungslosigkeit führen will. Thomas Brockmann-Knoedler vergleicht es gern mit Hochleistungssport, was in seinem Salon geschehen soll. Es sind hohe Ziele, die sich die Inhaber des Unternehmens gesteckt haben. Nicht weniger als die „Weltherrschaft auf dem Friseurmarkt“ wird angestrebt – so kann man es in Mitschriften von Seminaren lesen. Doch der schöne Schein hat einen bitteren Beigeschmack: Seit Jahren klagen (ehemalige) Mitarbeiter über sektenhafte Methoden in dem Unternehmen.

Genre: Beitrag
Abhängigkeit - Vom Ausstieg aus einer esoterischen Gruppe Kurth, Maria PUBLIC 2019-05-31 lesen printer kommentar

(VS 31.05.2019)  Der Ausstieg aus einer esoterischen Gruppe ist kein leichter Weg. Esoterische Angebote ziehen Menschen in den Bann, machen sie abhängig. Gabriele H.* aus Sachsen-Anhalt gelang der physische Ausstieg. H.* war vier Jahre lang Mitglied einer esoterischen Gruppe, deren Name sie nicht in der Zeitung lesen will. Zu groß sei die Angst, dass der Gründer sie wiedererkennen könnte. Die kleine Gruppe hat deutschlandweit Mitglieder, traf sich ab 2009 vor allem in Hessen und im Harz. Den Gründer der Gruppe hatte sie bereits Jahre zuvor bei einer Weiterbildung kennengelernt. „Ich hatte 2012 persönliche Probleme, war depressiv, so dass ich jeden Strohhalm ergriffen habe. Er meinte, die Gruppe kann mir helfen.“

Genre: Journalismus
Die Macht der Gurus Kurth, Marfia PUBLIC 2019-05-31 lesen printer kommentar

(VS 31.05.2019) Psychologe Dieter Rohmann, einer der bekanntesten Sekten-Experten Deutschlands, spricht über die größten Hürden für Aussteiger. Seit 1984 berät Diplom-Psychologe Dieter Rohmann Aussteiger aus Kulten, esoterischen Gruppierungen und Sekten. Im Interview sprach er über seine Arbeit und verriet, wie die Gründer von Gruppen mit wenig Aufwand viel Macht entwickeln können. Die sogenannten großen Sekten gibt es so wie zwischen den 70er und 90er Jahren eigentlich kaum noch. All die großen sogenannten "Sektenführer“ sind in der Zwischenzeit gestorben. Parallel dazu entstand ein schier unüberschaubarer esoterischer Supermarkt mit den exotischsten Angeboten und Behauptungen. Die Gruppen wurden kleiner, bestehen oft nur aus einem Meister oder einer Meisterin und 15 bis 30 Anhängern.

Genre: Interview
Student erhält für rassistische Abschlussarbeit ein "sehr gut" Duhm, Lisa PUBLIC 2019-05-22 lesen printer kommentar

(SPON 22.05.2019) Aufregung um eine Bachelorarbeit aus Graz. Darin versucht ein Student einen Zusammenhang zwischen der "Rasse" eines Menschen und dessen Stimme herzustellen. Ein Gutachter (wissenschaftlicher Mitarbeiter eines renommierten Instituts in Leipzig) bewertete die Arbeit  im vergangenen Jahr mit "sehr gut". Das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW) bewertet den Text als skandalös und rassistisch, auch sei der Autor in rechten Kreisen kein Unbekannter. Die Fachhochschule dagegen sieht sich hilflos: "Wir haben gegen den ehemaligen Studenten keine rechtliche Handhabe". Rechtlich betrachtet sei die Arbeit einwandfrei. Ein Aberkennungsverfahren strebt die Hochschule daher nicht an.

Genre: Journalismus
Rechte Demonstrationen: Landkreis sieht kaum Spielraum Manuela Müller, Nancy Dietrich PUBLIC 2019-05-18 lesen printer kommentar

(FP 18.05.2019) Nach dem Nazi-Aufmarsch am Maifeiertag will der Dritte Weg erneut in Plauen demonstrieren. Diesmal den ganzen Tag in der Innenstadt, direkt vor dem Landratsamt. Provokanter geht kaum, aber der Landkreis gibt sich hilflos. Es bleibt wieder einmal  den Plauener Bürgern überlassen, ein klares und unbürokratisches Bekenntnis zur demokratischen Grundordnung abzugeben.

Genre: Journalismus
Österreich FPÖ-Chef stellte gegen Wahlkampfhilfe Staatsaufträge in Aussicht bekannt PUBLIC 2019-05-17 lesen printer kommentar

(SPON 17.05.2019) Der österreichische Vizekanzler und Vorsitzende der Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ), Heinz-Christian Strache, hat sich vor der letzten Nationalratswahl bereit gezeigt, als Gegenleistung für Unterstützung im Wahlkampf öffentliche Aufträge zu vergeben. Dies geht aus heimlich erstellten Videoaufnahmen hervor, die dem SPIEGEL und der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) zugespielt wurden. Außerdem offenbarten Strache und Gudenus bei dem Treffen ein womöglich illegales System der Parteifinanzierung, das die FPÖ etabliert haben könnte. Die Aussagen des heutigen Vizekanzlers Österreichs und seines Vertrauten haben eine hohe politische Relevanz und sind von öffentlichem Interesse. Daher hat sich der SPIEGEL zu einem Abdruck entschieden.

Genre: unklar
Neue Suche Seite: 1 (von 17) Anfang <== ==> Ende BEENDEN

Edition VIKAS 2006-2019/FEPA V 2.1-2019