buch2 V I D S - INFOTHEK PUBLIC
Vogtländische Informations- und Dokumentationsstelle destruktive Kulte / Psychogruppen / Esoterik




Übersicht öffentlicher Beiträge zum Thema: Kult - Es wurden 139 Einträge gefunden infofepa Neue Suche BEENDEN
Thema dreieck Autor / Quelle dreieck Kategorie Datum dreieckdown Aktion
Wie sich Krisen, Kriege und Katastrophen auf den Glauben auswirken Schmundt, Hilmar PUBLIC 2019-01-11 lesen printer kommentar

(Spiegel 2/2019) Eine liberale, offene Gesellschaft gesucht, in der Religion kaum eine Rolle spielt? Bitte schön, hier ist sie! Oder darf es eine repressive Theokratie sein, in der Eiferer ihre Mitbürger knechten? Voilà, haben wir parat.Eexistenzielle Bedrohungen wie Armut, Krieg oder fehlende Gesundheitsversorgung gehen oft einher mit einer stärkeren Bindung an Religion und Übernatürliches. Wenn der Staat versagt, so scheint es, bleiben oft nur Glaubensgemeinschaften, um Alten und Abgehängten Trost und Hilfe zu spenden. Derlei soziologische Beobachtungen kennt man aus sehr ungleichen Gesellschaften wie in den USA, wo sich Armut und Kirchen in starker Ausprägung finden. Shults und sein Team haben solche Daten gesammelt und im Auftrag der Norwegischen Forschungsstiftung für eine Simulation verwendet

Genre: Journalismus
Die arme Kirche und das neue Sachsensofa Saft, Gunnar PUBLIC 2019-01-10 lesen printer kommentar

(SZO 10.01.2019) Es ist ein sehr ausgefallenes Möbelstück und seit Tagen wird darüber heftig diskutiert: das neue Sachsensofa. Für Wirbel sorgte zunächst aber erst einmal das gleichnamige Veranstaltungsformat, mit dem die katholische Kirche im Freistaat ihren Teil zu den mittlerweile ausufernden Dialogveranstaltungen beitragen will.So weit so gut. Zum Verhängnis wurde den Planern des Talkformats aber nicht nur ein Zuschuss aus dem Fördertopf „Weltoffenes Sachsen“. Noch schlimmer wurde es, als herauskam, wer alles auf dem Sachsensofa sitzen soll – oder besser, für wen bisher kein Platz reserviert ist.

Genre: Journalismus
Bhagwan-Jüngerin: Sie liebt den Guru noch immer Engel, Heidi PUBLIC 2019-01-04 lesen printer kommentar

(SPON 18.12.2018) Vor 30 Jahren scharte der Guru Bhagwan Tausende Jünger um sich. An seiner Seite: seine Sekretärin Sheela Birnstiel. Für den Kult ging sie ins Gefängnis. Bis heute lässt sie diese Zeit nicht los. Anfang der Achtzigerjahre kaufte die gebürtige Inderin für den Guru Bhagwan Shree Rajneesh und seine Kommune ein riesiges Stück Land im US-Bundesstaat Oregon. Als seine Sekretärin machte sie aus der Steppe eine Stadt, Rajneeshpuram. Birnstiel wurde Bhagwans wichtigste Verbündete. Als Birnstiel Ende der Achtzigerjahre aus den Vereinigten Staaten in die Schweiz kam, hatte sie mehr als drei Jahre hinter Gittern verbracht. Sie änderte ihr Leben radikal: Krankenpflege statt Kommune. Vorher hatte sie es in den Dienst von Bhagwan gestellt, nun widmete sie es Alten und Kranken.Ihre Vergangenheit begleitet Birnstiel trotzdem bis heute.

Genre: Journalismus
Ein langer Weg aus der evangelischen Kirche heraus -wohin? Potzel, Dieter PUBLIC 2018-12-31 lesen printer kommentar

(VIDS 31.12.2018) Seit dem 1. Februar 1992 bin ich kein Pfarrer mehr. Einige Tage später habe ich die evangelisch-lutherische Kirche verlassen. Der Weg bis zu dieser Entscheidung war lang. Als ich mit 18 Jahren den Entschluss zum Theologiestudium fasste, blickte ich zurück auf eine glückliche Kindheit und Jugend. Ich hatte mich als Jugendlicher für ein Leben mit Jesus Christus entschieden. Und die Berufswahl "Pfarrer" wurde in dem gesellschaftlichen Umfeld, in dem ich lebte, als logische Konsequenz dieser Entscheidung verstanden. Seither begann für mich aber ein kompromisshaftes Leben, für das ich einen hohen Preis bezahlen musste. Ich mich jetzt noch mehr als zuvor damit auseinandersetzen, dass ich durch meine Berufsentscheidung auf den evangelischen Glauben festgelegt war und diesen Glauben in dem gesetzten Rahmen der zugehörigen Institution auch öffentlich repräsentieren musste. Solange ich Theologiestudent, Vikar und Pfarrer war, erlebte ich die Kirche ähnlich vielfältig, wie sie sich vor allem auf ihren Kirchentagen selbst präsentiert - nicht aber als bedrohlich. Das hat sich schnell geändert, nachdem ich die Kirche verlassen hatte und mich einer kleinen urchristlichen Gemeinschaft angeschlossen hatte.

Genre: Beitrag
Psychotee Ayahuasca wird zur Modedroge - Plötzlich sprachen die Bäume Sander, Daniel PUBLIC 2018-12-15 lesen printer kommentar

(SPON 14.12.2018)  Südamerikanische Schamanen nutzen Ayahuasca seit Jahrhunderten als Heilmittel. Nun trinken auch Westler das psychedelisch wirkende Gebräu.  In Deutschland ist das Gebräu wie fast überall im Westen illegal, aber auch hierzulande bietet eine wachsende Zahl von Neoschamanen oder durchreisenden Heilern Ayahuasca-Zeremonien an – allein in Berlin und Umland sind es bis zu 30 an einem Wochenende, die meisten findet man ohne große Mühe über Facebook. Mit 80 bis 250 Euro ist man dabei. Manche Teilnehmer versprechen sich Selbsterkenntnis – oder einfach nur den Rausch ihres Lebens. Oft sind es Menschen, die in den Augen von Drogenbeauftragten nicht als "substanzaffin" gelten: Unternehmer, Intellektuelle, Yogalehrer, Therapeuten, Bioladenbesucher, Mütter, Künstler.

Genre: Beitrag
Deutschland misstraut Gülen-Bewegung - schenkt ihr aber Millionen Popp, Maximilian PUBLIC 2018-11-28 lesen printer kommentar

(SPON 28.11.18)  In einem internen Papier des Auswärtigen Amtes sind schwere Vorwürfe gegen die Gülen-Bewegung aufgeführt. Trotzdem unterstützt die Regierung ein Projekt in Berlin, an dem die Sekte beteiligt ist. Islam-Experten, wie Friedmann Eißler von der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen (EZW), warnen seit Jahren vor den Machenschaften der Gülen-Gemeinde auch in Deutschland. Im SPIEGEL berichteten Gülen-Aussteiger bereits 2012 über "sektenähnliche Strukturen" und eine "Gehirnwäsche wie bei Scientology". Die Bundesregierung hat das Treiben der Gruppierung lange Zeit ignoriert. Der Chef des Bundesnachrichtendiensts, Bruno Kahl, bezeichnete die Bewegung 2017 als "zivile Vereinigung zur religiösen und säkularen Weiterbildung".

Genre: Beitrag
Du darfst nicht denken Nowak, Burcado PUBLIC 2018-10-21 lesen printer kommentar

(satjam 03.03.2015) Wenn die Gegenwart nicht so brisant wäre, würde mich die Bhagwan-Osho-Clique nicht im Geringsten interessieren, nicht einmal das Straflager Kailash. Es gibt Menschen, die leiden an dem Seelenraub, der ihnen durch diese Leute zugefügt wurde. Weißt du überhaupt, was das ist? Machtmißbrauch? Gehirnwäsche? Seelenraub? Mach dich doch auf den Weg. Wenn du offen dafür bist, begegnen dir Menschen auf dem Weg. Ich bin einer von ihnen.Weil ich es geschafft habe, diesem Kult zu entrinnen – und es war verdammt nicht einfach -, tue ich etwas dafür, daß es andere auch schaffen.

Genre: Beitrag
Der Mann, der den modernen Rechtspopulismus erfand Al-Serori, Laila PUBLIC 2018-10-10 lesen printer kommentar

(SZ 08.10.2018) Schon in den 90er Jahren führte Jörg Haider rechtspopulistische Wahlkämpfe. Fünf Methoden des Österreichers, die heute zum Repertoire von Trump bis Le Pen gehören. Wer genauer hinsieht, erkennt seine Handschrift überall in der österreichischen Politlandschaft - und darüber hinaus.  Jörg Haider hat den Rechtspopulismus in seiner heutigen Form begründet. Er hat die Maschen und Taktiken entwickelt, die uns heute bei US-Präsident Donald Trump bis zur AfD täglich begegnen. Er hat bereits vor 30 Jahren ein Gespür dafür entwickelt, wie man Ängste in der Bevölkerung kultiviert, instrumentalisiert und damit Wahlen gewinnt. Wie man sich zum Dauerthema in den Medien macht, auch ohne politische Inhalte.

Genre: Journalismus
Rückenwind für Extremisten Aurich, Sascha PUBLIC 2018-10-02 lesen printer kommentar

(FP 01.10.2018) Am Anfang war ein Messerangriff. Gut zwei Wochen später tun sich mehrere Männer zusammen und geben ihrer Gruppe den Namen "Revolution Chemnitz". Sie sollen bewaffnete Angriffe auf Ausländer und politisch Andersdenkende geplant haben. Die Rechtsextremisten bemühten sich laut der Ermittler um halbautomatische Schusswaffen.  Wie schnell aus  einer Gesinnung im entsprechenden gesellschaftlichen Klima ganz konkrete Anschlagspläne reifen, sieht man an der sogenannten "Revolution Chemnitz".

Genre: Beitrag
Neue Suche Seite: 1 (von 14) Anfang <== ==> Ende BEENDEN

Edition VIKAS 2006-2019/FEPA V 2.1-2019