buch2 V I D S - INFOTHEK PUBLIC
Vogtländische Informations- und Dokumentationsstelle destruktive Kulte / Psychogruppen / Esoterik




Übersicht öffentlicher Beiträge zum Thema: Esoterik und Psychoszene - Es wurden 19 Einträge gefunden infofepa Neue Suche INFOTHEK BEENDEN

Thema dreieck Autor / Quelle dreieck Kategorie Datum dreieckdown Aktion
Drogenexzesse im Heilpraktikermilieu Schrep, Bruno PUBLIC 2017-08-04 lesen printer kommentar

(Spiegel 04.08.2017) Sie mussten ein Schweigegelübde ablegen, wurden unter Drogen gesetzt, zu Sex animiert: Zwei Aussteigerinnen berichten über die "Psycholyse"-Szene, die vor allem in Akademikerkreisen wächst. Die sogenannte Psycholyse ist eine Art Geheimmedizin, die in Hinterzimmern betrieben wird. Praktiziert wird sie vor allem von Ärzten, Psychologen und angelernten Laien, die fest an ihre Wirksamkeit glauben, in ihr eine Art Königsweg in die Seele sehen. Es sind Überzeugungstäter. Hier sind keine durchgeknallten Hippies am Werk. Es handelt sich vielmehr um einen "brandgefährlichen Akademikerkult".

Genre: Journalismus
Psychomarkt und Verbraucherschutz Heinemann, Ingo - AGPF INFOTHEK 2017-07-28 lesen printer kommentar

(AGPF/Heinemann) Mit Psychomarkt ist hier nicht  der Austausch von Ideen gemeint, sondern der Verkauf von Lehren, Methoden und Waren, nach heutigem Sprachgebrauch in der Wirtschaft also von »Produkten«. Wo etwas verkauft wird, ist Verbraucherschutz nötig. Es ist also eine Selbstverständlich­keit, dass Psychomarkt und Verbraucherschutz zusammen genannt und behandelt werden. Der Psychomarkt hat kulturelle  und wirtschaftliche Aspekte. Diese Unterschei­dung ist bedeutsam für die Aufstellung von Beurteilungskriterien. Denn so viel lässt sich schon jetzt sagen: Wer sich mit etwas befasst, der beurteilt und der benötigt dafür Kriterien.

Auch kulturelle und religiöse Inhalte des Angebots unterliegen qualitativen Merkmalen. Diese sind allerdings schwierig aufzustellen und geraten leicht in Konflikt mit der Neutralität, die in manchen Bereichen gewünscht oder gefordert wird. Wirtschaftliche Kriterien hingegen sind verhältnismäßig einfach aufzustellen und zu prüfen. Wirtschaftliche Kriterien sind weitgehend identisch mit denen des Verbraucherschutzes. Neben Qualität und Preisen geht es dabei auf dem Psychomarkt insbesondere um Risiken und Nebenwirkungen.

Auf dem Psychomarkt werden Waren oder Leistungen verkauft, die angeblich oder tat­sächlich auf die Psyche einwirken. Es werden Dienstleistungen für Gesundheit, Befindlichkeit und Leistungsfähigkeit angeboten und mit emotional besetzten und psychisch wirksamen Begriffen beworben. In erster Linie verkauft der Psychomarkt Gesundheits- und Glücksbefinden. Hinzu kommt ein umfangreiches Warensortiment, zu dem auch Heilmittel und Lebensmittel gehören. Diese beinhalten ein beträchtliches Gefahrenpotential für den Ver­braucher, insbesondere in der Kombination mit Dienstleistungen.

Genre: Beitrag
Kurt Fliegerbauer, Scientology, Zwickau und Immobilien Heinemann, Ingo - AGPF PUBLIC 2017-07-25 lesen printer kommentar

Mitte der 1990er kaufte Kurt Fliegerbauer das Schloss Osterstein in Zwickau. Zahlreiche Immobilien folgten. 2000 schrieb er einem Stadtrat von Zwickau: "Diese Stadt hat mir viel zu verdanken. Eines Tages werde ich tatsächlich Ehrenbürger sein. Im Endeffekt gibt es immer eine Gerechtigkeit" (Nordhausen 2008, S. 390, "Zugriff auf eine ganze Stadt"). Jahrelang hat Kurt Fliegerbauer sich so als Wohltäter von Zwickau geriert und bestritten, dass er Scientologe ist. Tatsächlich liess er sich schon 1986 im Fernsehen als Scientologe vorstellen und erwähnte, dass er bereits 5 Jahre Scientologe sei:

# Genre: Beitrag
Gurus der Neuzeit - Leben wir bald in einer Technokratie? Lobe, Adrian - FAZ 22.07.2017 PUBLIC 2017-07-22 lesen printer kommentar

(FAZ 22.07.2017) Ob Mark Zuckerberg oder Reid Hoffmann: Diverse Tech-Entrepreneure streben nach Macht in der Politik. Angeblich könnten sie die Prozesse beschleunigen – durch gezielte Alleingänge. Die Idee einer Technokratie, in der man algorithmisch durchregieren kann, lebt. Der Gründer des Browsergame-Anbieters Zynga betrachtet Politik als ein komplexes Spiel. Facebook-Gründer Mark Zuckerberg, der mit seinem Manifest („Building Global Community“) eine Art Wahlprogramm für eine Weltregierung vorgelegt hat und gerade durch Amerika tourt, werden Ambitionen auf eine Präsidentschaftskandidatur nachgesagt. Die Entrepreneure aus dem Silicon Valley wollen politische Prozesse nicht demokratischer, sondern programmierbar machen. Ist das System erst mal unter Kontrolle, kann die Festplatte der Politik viel leichter mit ihren Inhalten überschrieben werden.

Genre: Journalismus
Ministerpräsident stellt Strafantrag gegen Arzt Paczulla, Volkhard OTZ PUBLIC 2017-07-17 lesen printer kommentar

(OTZ 12.07.2017)  Der Zweigstelle Saalfeld des Amtsgerichts Rudolstadt liegt eine Anklageschrift vor, die ungewöhnlich ist. Und zwar in mehrfacher Hinsicht. Die Klage mit dem Aktenzeichen 122 Js 10980/17, verfasst von der Staatsanwaltschaft Gera, beschuldigt den Saalfelder Wilfried M. der üblen Nachrede. Der Mann hat eine Mission. Er enttarnt, wo immer er sie antrifft, verdeckt operierende Anhänger der Psycho-Sekte Scientology. Wilfried M. weiß, dass ihn etliche Zeitgenossen für jemanden halten, der nicht ganz bei Verstand ist. Nicht zuletzt verlor er deshalb auch seine ärztliche Zulassung. In seinen Augen ein politisches Berufsverbot. Und jetzt, sagt er, wolle man ihn wegen „Majestätsbeleidigung“ drankriegen.

Genre: Journalismus
Und die Jungs repräsentieren den geschiedenen Vater - Unseriöse Familienaufstellungen Sekteninfo NRW PUBLIC 2017-07-13 lesen printer kommentar

Unseriöse Familienaufstellungen nach Hellinger und ihre psychischen Folgen schildert dieser Erfahrungsbericht. Man sucht die Fehler bei sich oder denkt: Hat er vielleicht doch Recht? Langsam, ganz langsam, komme ich wieder da raus. Langsam, ganz langsam erkennen die Menschen aus meinem Umfeld die Tragweite und die Gefährlichkeit. Langsam, ganz langsam stärken sie mir den Rücken, indem, dass nicht ich die Schwache bin, sondern regelrecht verdreht wurde. Zwischendurch hatte ich eine Psychiaterin kontaktiert. Dort wurde das Problem mit dem Familienstellen aber nicht so ernst genommen. Es hieß nur, dass Menschen, die Hellinger folgen, schwach seien. Erst in der Beratungsstelle des Sekten-Infos fand ich richtige Unterstützung und hier verstand man, welche negativen Auswirkungen Aufstellungen haben können.
 

Genre: Beitrag
Seltsames Sterben von Zeugen im Umfeld des NSU geht weiter Eumann, Jens - FP 12.02.2017 PUBLIC 2017-02-13 lesen printer kommentar
Jetzt gibt es den sechsten Todesfall bei Zeugen, die die NSU-Verbindung nach Baden-Württemberg und so zum Polizistinnen-Mord schildern sollten.  Es traf Corinna B. aus Ludwigsburg. Als Baden-Württembergs Untersuchungsausschuss jetzt die Zeugin Corinna B. laden wollte, bekam er vom Meldeamt den Hinweis, sie sei am 2. Februar verstorben. Es gebe keine Hinweise auf Fremdverschulden, teilte der Ausschuss mit. Ein halbes Jahr zuvor war in Baden-Württemberg bereits ein anderer Zeuge ums Leben gekommen - am Tag seiner geplanten Vernehmung.
Genre: Journalismus
Ein sehr unübersichtliches Feld - von der Esoterik zum Rechtsextremismus Soldt, Rüdiger PUBLIC 2017-01-27 lesen printer kommentar

Was als Esoterik begann, endete im Rechtsextremismus. Wie kurz dieser Weg sein kann, offenbart der Fall des „keltischen Druiden“ aus Baden. Fast hätte sich der am Mittwoch verhaftete mutmaßliche Rechtsterrorist Burghard B. im badischen Brühl ein Denkmal gesetzt. Im Naturschutzgebiet Backofen-Riedwiesen am Rhein wollte der Mann mit seinem „Förderverein Steinkreis Brühl“ einen magischen Platz einrichten. Ähnlich wie Stonehenge in England. Der zu diesem Zeitpunkt 62 Jahre alte Mann hatte sogar schon damit begonnen, ein paar Steine auf einer Fläche am Rande der Stadt zu verteilen.   Er werde dann auch Sonnwendfeiern veranstalten  kündigte Burgham B. an, der sich als „keltischer Druide oder als „Burgos von Buchonia“ vorstellte und sein Alter mit 2500 Jahren angab.  „Buchonia“ ist der lateinische Name für Rhön, woher der Verdächtige stammt. Gemessen an seinen merkwürdigen Ansichten nahmen ihn die Kommunalpolitiker in Brühl und die regionalen Medien lange Zeit ziemlich ernst.

Genre: Journalismus
Psychoterror im Dschungel - Die Lichtoase Sekte Meredith, Katharina - TAZ 19.01.2016 PUBLIC 2016-09-02 lesen printer kommentar

Nach ihrer spektakulären Flucht aus der Lichtoase-Sekte in Belize, Zentralamerika, hat die junge Schweizerin Lea Laasner den Guru Arno W. wegen sexuellen Missbrauchs angezeigt. Kurz vor dem Prozess in Deutschland tauchte der Sektenführer ab. Deutsche Fahnder spürten ihn nach achtjähriger Flucht letztes Jahr in Uruguay auf, er wurde in Montevideo in U-Haft gesetzt. Nun entschieden die Justizbehörden, Arno W. nicht auszuliefern, weil die Taten nach den Gesetzen von Uruguay verjährt seien. Für die missbrauchten Sektenopfer ein Schlag ins Gesicht.

Politiker und Gesellschaft schauen einfach weg und viele Psychologen sind ahnungslos und behandeln nur einen Teil der Symptome. Aussenstehende können den Psychoterror und emotionalen Missbrauch nur schwer verstehen, auch Therapeuten sind meist überfordert. Und nun haben uns auch die Justizbehörden von Uruguay im Stich gelassen. Dabei frage ich mich, ob sich Arno W. mit Schmiergeld freigekauft hat. Zuzutrauen wäre es ihm.

Genre: Internet-Blog allgemein
Neue Suche Seite: 1 (von 2) Anfang <== ==> Ende BEENDEN

Edition VIKAS 2006-2017/FEPA V 2.1-2017