buch2 V I D S - INFOTHEK PUBLIC
Vogtländische Informations- und Dokumentationsstelle destruktive Kulte / Psychogruppen / Esoterik




Übersicht öffentlicher Beiträge zum Thema: Esoterik und Gesellschaft / Lebenshilfe - Es wurden 113 Einträge gefunden infofepa Neue Suche INFOTHEK BEENDEN

Thema dreieck Autor / Quelle dreieck Kategorie Datum dreieckdown Aktion
Sächsische Justiz erlaubt den Verkauf von Galgen für Merkel und Gabriel Steinke, Ronen PUBLIC 2017-12-06 lesen printer kommentar

(Süddeutsche Zeitung 05.12.17)  Im Erzgebirge hat ein Mann Nachbildungen des Galgens, der auf einer Pegida-Demonstration zu sehen war, zum Kauf angeboten.Die Staatsanwalschaft Chemnitz hat daran nichts auszusetzen: den Tatbestand der Volksverhetzung oder Aufforderung zu einer Straftat sieht sie nicht gegeben. In der Begründung, die der SZ vorliegt, heißt es: Die Galgen seien Kunst und hätten eine vieldeutige Botschaft

Genre: Journalismus
Die Sehnsucht nach einem Führer (m/w) Stokowski, Margarete PUBLIC 2017-12-05 lesen printer kommentar

(Spiegel 05.12.17) Advent kommt von "adventus" und heißt "Ankunft", da stimmt man sich schön auf die Ankunft des Herrn ein, oder auch: des Herrschers, auf jeden Fall erwartet man Großes. Die einen tun dies bei Kerzenschein und Zimtsternen, die anderen unter dem Applaudieren und Grölen von Parteikollegen. So zuletzt bei der AfD, die auf ihrem Parteitag in Hannover Alexander Gauland und Jörg Meuthen als Parteivorsitzende wählte.  Nun heißt es, die Partei sei weiter nach rechts gerückt, was bizarr klingen mag bei einer Partei, die eh schon so weit rechts ist, dass man es dort okay findet, von der Wehrmacht zu schwärmen, auf flüchtende Menschen zu schießen und eine Politikerin in Anatolien zu "entsorgen". Offensichtlich ist es in Deutschland immer möglich, noch "weiter nach rechts" zu rücken, solange man noch nicht dabei erwischt wurde, freudig erregt eine Hitlerbüste abzulecken.

Genre: Journalismus
Reaktionäre Revolte - Sie jammern über "Hexenjagd" Lobo, Sascha PUBLIC 2017-11-30 lesen printer kommentar

(Spiegel) Die Umkehr von Täter und Opfer hat im Netz eine neue Dimension erreicht. Diejenigen, die keine Kritik ertragen, schaffen sich verbogene Schutzbegriffe. Und das ist erst der Anfang. Hexenjagd! In Zeiten einer allumfassenden und alle-umfassenden Öffentlichkeit durch soziale und redaktionelle Medien hat der Begriff eine steile Karriere hingelegt. Der Duden definiert die im übertragenen Sinn verwendete Hexenjagd als "unbarmherzige, meist unrechtmäßige Verfolgung und Verurteilung von Menschen". Aber in der digitalen Öffentlichkeit hat das Wort eine andere Funktion bekommen, sie hat sich beinahe umgekehrt. Wer heute von Hexenjagd spricht und sich selbst damit meint, wehrt sich damit inzwischen eher gegen die öffentliche Besprechung und Bewertung seiner Handlungen. Hexenjagd funktioniert inzwischen auch als Schutzbegriff für diejenigen, die ihre tatsächlich begangenen Taten nicht in der Öffentlichkeit diskutiert sehen möchten.

Genre: Beitrag
Wenn alles schwingt.... Warkus, Matthias PUBLIC 2017-11-23 lesen printer kommentar

(Spektrum)  Esoterik-Fans wittern überall "Energie" und "Schwingungen".  Matthias Warkus erklärt auf spektrum.de den philosophischen Irrtum, der dahinter steckt. Bei näherem Hinsehen erkennen wir, dass "Schwingung" und "Energie", so wie die Ausdrücke nach heutigem wissenschaftlichem Stand definiert sind, keine mysteriösen, grundlegenden Baustoffe des Universums bezeichnen, sondern Merkmale von Systemen. Auch künftig wird uns die Frage, was es heißt, dass etwas ist oder dass etwas aus etwas besteht, immer wieder beschäftigen. Die Unterdisziplin der Philosophie, die sich damit befasst, heißt Ontologie oder allgemeine Metaphysik – und es ist bittere Ironie, dass in manchen Buchhandlungen ausgerechnet die Esoterikbücher mit ihren spirituellen Schwingungen, Mondphasen, Energiesteinen und Krafttieren unter der Überschrift "Metaphysik" stehen. Denn genau die kritischen Fragen, die uns in der Metaphysik beschäftigen, will dort niemand ernsthaft beantworten.

Genre: Beitrag
Urteil im Prozess um Massenrausch in Handeloh Güttel, Irena PUBLIC 2017-11-23 lesen printer kommentar

(Stade /SZ 23.11.17)  Ein Psychotherapeut ist dafür verantwortlich, dass mehrere Menschen zeitweise in Lebensgefahr schwebten. Sie nahmen in seinem Seminar in Handeloh bei Hamburg Drogen, um ihr Bewusstsein zu erweitern. Am Ende landeten alle im Krankenhaus. Ein Berufsverbot verhängte die Kammer nicht.  Der Angeklagte habe auch so schon erhebliche berufliche und wirtschaftliche Konsequenzen zu fürchten, begründet der Vorsitzende Richter Berend Appelkamp das Urteil des Landgerichts. Als Psychotherapeut darf der 53-Jährige damit weiter arbeiten - zumindest vorerst. Der Angeklagte war ein Schüler des im Januar gestorbenen Schweizer Therapeuten Samuel Widmer und soll den Ermittlern zufolge mit dessen Kirschblütengemeinschaft sympathisieren.

Genre: Journalismus
Geiselnahme-Prozess gegen Ärztin der Ottermühle vor Gericht in Gera geplatzt Müller, Hanno - OTZ 11/17 PUBLIC 2017-11-14 lesen printer kommentar

(Ottermühle/Gera)   Der Prozeß gegen die promovierte Fachärztin für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie und „Sufi-Priesterin für die Frauen-Mysterien“ mit spirituellem Namen "Rakuna" vor dem  Landgericht Gera ist geplatzt..Die Vorsitzende Richterin Andrea Höfs begründete dies mit einem erheblichem Ermittlungsbedarf und der Notwendigkeit, weitere Zeugen hinzuziehen. Unsere Justiz tut sich offenbar schwer damit, irrationale spirituelle  Marktangebote ganz irdisch und rational als das einzuordnen, was sie oft genug sind  - Betrug.  Die Akteure des Psychomarktes können in Deutschland  ungestört ihre Kreise ziehen und auf Kosten des "eigenverantwortlichen Bürgers"   jährlich Milliardenumsätze generieren. Verbraucherschutz auf dem Psychomarkt - Fehlanzeige.
Wann das Verfahren neu begonnen werden kann und wie lange es sich dann hinziehen könnte, ließ die Richterin offen. 

Genre: Journalismus
Reichsbürger in Bus und Bahn Schemann, Ralph PUBLIC 2017-11-09 lesen printer kommentar

(Görlitz) Für die Verkehrsgesellschaft Görlitz (VGG) achtete ein Kontrolleur auf Gesetze, die er selbst gar nicht anerkennt.  In den Görlitzer Stadtbussen und Straßenbahnen fehlt seit Montag ein Fahrscheinkontrolleur. Der Mann zählt sich zur sogenannten Szene der Reichsbürger. Als das jetzt dem Unternehmen bekannt wurde, reagierte es mit  einer internen Prüfung und zog entsprechende Konsequenzen . Der zuständigen Gewerbeaufsicht in Dresden war der Fall offenbar schon länger genauer  bekannt. Reagiert hat sie nicht.

Genre: Journalismus
Der erstaunliche Einsatz von Lügendetektoren an deutschen Gerichten Hipp, Dietmar Winter,Steffen PUBLIC 2017-11-02 lesen printer kommentar

(Bautzen 02.11.2017)  Auch in deutschen Gerichtsverfahren werden immer wieder Lügendetektoren eingesetzt - häufig informell. Nun nutzte ein Strafgericht die umstrittene Methode ganz offen. Die Sachverständige in Saal 128 des Amtsgerichts Bautzen bemüht Shakespeare, um zu erklären, wie sie arbeite. Wie bei "Hamlet", so sei es auch bei ihr, sagte sie. Hamlet also: Der Onkel soll den Vater vergiftet haben. Hamlet hat davon geträumt und fragt sich, ob der Traum der Realität entspricht. Deshalb führt er den Verdacht als Schauspiel auf. Die Reaktion des Onkels soll diesen entlarven. Nicht anders verhielten sich Schuldige, wenn sie von ihr befragt würden, sagte die Sachverständige. Vor ihr steht ein Lügendetektor. Ein komplexes E-Meter im Dienste der Justiz?

Genre: Journalismus
Wie soziale Medien Werbung zu Propaganda machten Lobo, Sascha PUBLIC 2017-11-01 lesen printer kommentar

(Spiegel online) Die gute alte schlechte Salamitaktik, sie scheint auch in hypervernetzten Zeiten noch das Mittel der Wahl zu sein. Unmittelbar nach der US-Wahl sprach Facebook-Chef Mark Zuckerberg von einer "verrückten Idee", als es um eine mögliche Beeinflussung der Wahl durch Fake News ging. Dann gab er einige Monate später zu, dass eventuell, vielleicht, wahlbeeinflussende Fake News als Werbeanzeigen auf Facebook gebucht worden sein könnten. Dann sprach Facebook von einer Reichweite dieser Anzeigen von zehn Millionen Nutzern. Soziale Netzwerke haben Werbung perfektioniert: Sie schleusen sie wie normale Nachrichten in den Datenstrom ihrer Nutzer ein. Ein Nährboden für manipulative Botschaften. Wer am meisten investiert, kann seine nachrichtliche Deutung der Welt zur vorherrschenden in sozialen Medien machen.

Genre: Beitrag
Neue Suche Seite: 1 (von 12) Anfang <== ==> Ende BEENDEN

Edition VIKAS 2006-2017/FEPA V 2.1-2017