buch2 V I D S - INFOTHEK PUBLIC
Vogtländische Informations- und Dokumentationsstelle destruktive Kulte / Psychogruppen / Esoterik




Übersicht öffentlicher Beiträge zum Thema: Esoterik und Gesellschaft - Es wurden 149 Einträge gefunden infofepa Neue Suche BEENDEN

Thema dreieck Autor / Quelle dreieck Kategorie Datum dreieckdown Aktion
FPÖ droht kritischen Journalisten, Orban monopolisiert per Gesetz, Kaczynski "repolonisiert" Medien diverse PUBLIC 2018-04-16 lesen printer kommentar
FPÖ droht kritischen Journalisten -Die seit Monaten schwelende Auseinandersetzung zwischen der rechten FPÖ und dem Österreichischen Rundfunk hat eine neue Eskalationsstufe erreicht: Die FPÖ droht „nicht korrekten“ Journalisten nun mit Entlassung.  Budapest hat Gesetze gegen missliebige Bürgerrechtler angekündigt. Unabhängige Medien streichen die Segel. Der PiS-Parteichef Jaroslaw Kaczynksi will sich  sich irgendwann an "eine Repolonisierung der Medien machen".  Die Medien seien das "Nervenmark der Gesellschaft" und dürften nicht ausländischer Kontrolle unterliegen.
Genre: Journalismus
Rajneeshpuram - Eine Geschichte, die in den Schulbüchern stehen sollte Haaf, Kolja PUBLIC 2018-04-14 lesen printer kommentar

In den 80er-Jahren kam es zu einem absurden Kampf zwischen Sektenjüngern und den Bewohnern Oregons. Ein überspitztes Beispiel für den Konflikt zwischen Jung und Alt, Stadt und Land, Elite und dem Rest. Bhagwans Jünger waren zum größten Teil junge, gutaussehende, gut ausgebildete Frauen und Männer.  Das Leben in Rajneeshpuram sollte vor allem ein gewaltiges Happening sein. Man sah sich als Teil des einen großen gesellschaftlichen Experiments, das die Welt endlich zu einem besseren Ort machen würde. Zur  Dokuserie "Wild Wild Country"  sollte sich jeder anhand historischer Fakten seine eigene Meinung bilden.

Genre: Journalismus
Staatsanwaltschaft Krefeld klagt Heilpraktiker an wbr/dpa PUBLIC 2018-04-12 lesen printer kommentar

Der Heilpraktiker Klaus R, der seine Praxis als das "Biologische Krebszentrum Bracht" bezeichnet,. soll  krebskranken Patienten Ende Juli 2016 eine erheblich überdosierte Infusionslösung 3-BP verabreicht haben. Eine Anwendung des Wirkstoffs 3-BP war dem Heilpraktiker aber nicht grundsätzlich verboten. Heilpraktiker dürfen  keine rezeptpflichtigen Arzneien verschreiben oder herstellen. Doch einen experimentellen, nicht zugelassenen Wirkstoff wie 3-BP durfte der Mann seine Patienten spritzen(!!). Seltsame, für den Patienten nicht zu verstehende Gesetzeslage.
 

Genre: Journalismus
Meister der populistischen Inszenierung Kolb, Matthias PUBLIC 2018-04-09 lesen printer kommentar

(SZ 09.11.2018) Der Wahlsieg in Ungarn ist für Viktor Orbán ein persönlicher Triumph. Jetzt will der Ministerpräsident sein Land weiter umbauen. Warum ist er so erfolgreich? Für Jan Werner Müller, den Populismus-Forscher aus Princeton, besteht eines der Erfolgsgeheimnisse von Orbáns "weicher Autokratie" darin, dass er bisher übertriebenen Personenkult abgelehnt habe und alles vermeide, was an autoritäre Regime des 20. Jahrhunderts erinnere.  Orbán braucht den ständigen Gegensatz und permanente Konflikte, um politisch erfolgreich zu sein", sagte Krekó der britischen Tageszeitung The Times. Und Orbán hat selbst Mitte März in einer Rede am Nationalfeiertag angekündigt, dass er nach der Wahl "moralische, politische und rechtliche Veränderungen" vornehmen werde. Auf die ungarischen Oppositionparteien und die Zivilgesellschaft kommen nun schwere Zeiten zu. Im Wahlkampf hatte Premier Orbán bereits angekündigt, nach dem 8. April "Revanche" an den politischen Gegnern nehmen zu wollen - und am Wahlabend sprach Regierungssprecher Zoltán Kovács von der Notwendigkeit, "Organisationen schließen zu müssen, die sich politisch engagieren".  Horst Seehofer, CSU-Parteivorsitzender und Bundesinnenminister, findet anerkennende Worte für seinen Freund Viktor Orbán,

Genre: Journalismus
Deutschland: Was ein Ex-Neonazi über den Rechtsruck in der Politik zu sagen hat Schreiner, Tobias PUBLIC 2018-04-01 lesen printer kommentar

(bento 01.04.2018) Christian Ernst Weißgerber war ganz tief drin in der rechtsradikalen Szene. bento hat mit ihm über Neu-Rechte Gruppierungen wie die Identitäre Bewegung gesprochen und ihn gefragt: Wie kann und sollte man mit Rechten reden? Weißgerber: Ich habe schon 2015 geschrieben, dass die AfD eine Partei ist, die eigentlich NPD-Politik macht, aber nicht das gleiche Stigma trägt. Der AfD-Gründer Bernd Lucke, der mittlerweile ausgetreten ist, und seine Mitstreiter waren ein vermeintlich national-liberales Aushängeschild, aber im Hintergrund war das bereits der typische völkisch-nationalistische Populismus. Man sollte im Alltag mit Rechten reden, nach den eigenen Möglichkeiten, solange man sich selbst sicher fühlt und ohne sich selbst kaputt zu machen. Aber nur, ohne sich selbst dabei in Gefahr zu bringen oder denen eine Bühne zu liefern.

Genre: Interview
Diagnose per Pendel - Heilpraktiker verschuldet Tod einer Frau Neumaier, Bnejamin PUBLIC 2018-03-29 lesen printer kommentar
(Kelheim 29.03.2018)  Den Blick ins Leere gerichtet, in sich zusammengesunken, die Hände unter dem Tisch verschränkt – regelrecht apathisch nahm der verurteilte Heilpraktiker aus dem Landkreis Kelheim am Freitag seinen Urteilsspruch hin: Fahrlässige Tötung. Zwei Jahre und drei Monate Gefängnis und ein fünfjähriges Berufsverbot lautete das Urteil am Kelheimer Amtsgericht. Vorgeworfen wurde dem studierten Apotheker und Heilpraktiker, den Tod einer 46-jährigen Krebspatientin aus Österreich durch falsche Behandlung verschuldet zu haben. 2008 hatte die mittlerweile Verstorbene und damals 41-jährige Frau die Diagnose Brustkrebs erhalten. Die Mediziner einer Klinik rieten zur sofortigen Entfernung einer Brust. Doch die Österreicherin wollte sich Anfang Januar 2009 bei dem Heilpraktiker eine zweite Meinung einholen. Per Auspendeln (!!)  kam dieser zu dem Schluss, dass es sich um keinen Krebs und keinen Tumor handle. Vorerst wird der Mann auch weiter praktizieren. Sein Berufsverbot greift erst beim endgültigen Abschluss des Prozesses. Und gegen das Urteil des Kelheimer Amtsgerichts gibt es die Rechtsmittel der Berufung und Revision.

 

Genre: Urteil
Ein Extremismus-Forscher auf dem rechten Weg? Wolf, Tobias PUBLIC 2018-03-24 lesen printer kommentar

(SZ 24.03.2018)  Ein Mitarbeiter des Dresdner Hannah-Arendt-Instituts tritt bei den Neuen Rechten auf. Es ist nicht das erste Mal, dass er seine Kollegen in Bedrängnis bringt. Fritze, Mitarbeiter am Dresdner Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung, trug ausgerechnet bei der „Winterakademie“ des „Instituts für Staatspolitik“ im anhaltischen Schnellroda vor – einer Denkfabrik der Neuen Rechten. Sie fungiert weitgehend abseits der Öffentlichkeit als Schnittstelle zwischen Rechtsextremisten, extremen Konservativen, Pegida-Anführern und Parteien wie der AfD. Mitbegründer der Stichwortfabrik für die intellektuelle Neue Rechte ist Götz Kubitschek – ein Publizist, der mit antisemitischen Äußerungen auffällt und  den Völkisch-Nationalen in der AfD nahe steht.

Genre: Journalismus
Islam-Debatte Die CSU erklärt die Welt - mit fataler Wirkung Beck, Sebastian - Kommentar PUBLIC 2018-03-21 lesen printer kommentar

(Süddeutsche 20.03.18)  Welch ein Glück, dass es die CSU gibt. Wo sollten die Bayern im Durcheinander der Welt bloß Sinn und Orientierung finden, wenn nicht bei Horst Seehofer und seinen Parteifreunden? Wenn es um den Aufbau von Feindbildern geht, ist Horst Seehofer und seiner Partei inzwischen anscheinend jedes Mittel recht. Für die CSU ist Deutschland ein irgendwie christlich-jüdisch-abendländisch-humanistisch geprägtes Land. Vom sogenannten Abendland aber bleibt am Ende nichts anderes als ein gleichermaßen leerer und dümmlicher Begriff, der immer dann wiederentdeckt wird, wenn andere ausgegrenzt werden sollen.

Genre: Beitrag
Von Açai nach Asana auf dem Weg zur Mitte Schtt, Sabine PUBLIC 2018-03-21 lesen printer kommentar

(FP 21.03.18) Plauen, Annenstraße 27. Dort ist eine junge Frau nicht mehr nur die "Fruchtfleischerin", als die sie manch einer bisher kennt, sondern neuerdings vor allem auch Yogalehrerin. Seit 2011 hat die Physiotherapeutin auch ein Zertifikat als Yogalehrerin in der Tasche. Ausbilden ließ sie sich in Indien. Susanne Popp: "Wer Yoga macht, tut das nicht nur aus Fitnessgründen. Es ist eine Lebensphilosophie."

Genre: Journalismus
Neue Suche Seite: 1 (von 15) Anfang <== ==> Ende BEENDEN

Edition VIKAS 2006-2018/FEPA V 2.1-2018