buch2 V I D S - Kurznachricht drucken
Vogtländische Informations- und Dokumentationsstelle destruktive Kulte / Psychoszene / Esoterik



Abruf: 25.05.2020. - 07:35 / Thema: Dunkelfeldanalyse zur Diagnose ungeeignet Druck beenden

(Medizin transparent 05.09ö2019) Vor rund 100 Jahren war der Insektenforscher Günther Enderlein überzeugt, dass sich an diesen Bildern auch der Gesundheitszustand beurteilen lässt. Ihm zufolge kann die Dunkelmikroskop-Aufnahme eines Blutstropfens Hinweise darauf geben, ob jemand an Krebs oder anderen Leiden erkrankt ist. Enderleins Theorien dazu sind heute wissenschaftlich widerlegt. Dennoch hält sich bei manchen auch heute die Überzeugung, dass die Dunkelfeldanalyse aufschlussreiche Diagnosen ermöglicht. Unter Namen wie „Vitalblutanalyse“ oder „Dunkelfeldmikroskopie nach Enderlein“ bewerben einzelne Apotheken und naturheilkundliche Institute die Methode.

QUELLE: https://vikasserver.de/DBSEARCHPUBLIC/KNARTIKELPUBLICZEIG.php?plistcounter=1247
DATUM: 2020-04-09


Edition VIKAS 2006-/FEPA V 2.1-