buch2 V I D S - Kurznachricht drucken
Vogtländische Informations- und Dokumentationsstelle destruktive Kulte / Psychoszene / Esoterik



Abruf: 22.08.2019. - 04:44 / Thema:

Stramme Trommler und brave Behörden - Was war los am 1. Mai in Plauen ?

Druck beenden

(SZO 02.05.2019) "Aufmärsche im SA-Stil dürfen und werden wir nicht dulden", sagte SPD-Vizefraktionschef Henning Homann. Die aus Plauen stammende SPD-Landtagsabgeordnete Juliane Pfeil-Zabel bezeichnete es als unerträglich, dass in ihrer Heimatstadt "mit Ansage ein Nazi-Fackelmarsch"" durchgeführt werden konnte, und warf der Behörde Mutlosigkeit vor. Nach Einschätzung des Staatsrechtlers Christoph Degenhart von der Universität Leipzig hätte die Polizei bei dem Aufmarsch einschreiten können. Seiner Meinung nach wäre es grundsätzlich vertretbar gewesen, den Aufzug in dieser Form zu untersagen.  Die Stadt Plauen und das Landratsamt des Vogtlandkreises sehen das anders - und schweigen. Dafür gibt es heftige Kritik.

QUELLE: https://www.saechsische.de/plus/aufklaerung-zu-neonazi-marsch-gefordert-5065908.html
DATUM: 2019-05-02


Edition VIKAS 2006-/FEPA V 2.1-