buch2 V I D S - Kurznachricht drucken
Vogtländische Informations- und Dokumentationsstelle destruktive Kulte / Psychoszene / Esoterik



Abruf: 24.05.2019. - 00:47 / Thema: Du sollst keine anderen Götter bauen neben mir Druck beenden

(SPON 21.04.2019) Eins muss man Moses lassen: Er verstand etwas von Branding, wie man heute sagen würde. Von seinen Zehn Geboten zielen die ersten drei ausschließlich auf die Bewahrung, Abgrenzung und Pflege der Marke "Gott": Moses war so erfolgreich mit seiner Markenbildungskampagne, dass die Kernidee - Monotheismus - gleich drei Weltreligionen hervorbrachte. Die monotheistischen Religionen gehören auch deshalb zu den mächtigsten Memen, wie Richard Dawkins das nennt, der Menschheitsgeschichte: Ideen mit eingebautem Selbsterhaltungs- und Fortpflanzungstrieb. An einem anderen  Faktor, der die monotheistischen Religionen so stark gemacht hat, hat sich nichts geändert: Wir fürchten uns immer noch davor, allein zu sein. Vielleicht sogar stärker als zuvor? Was wir aber unterlassen sollten ist der Versuch,  Maschinen Bewusstsein und eigene Intentionen zu verleihen. So einsam wir uns auch fühlen mögen: Die Menschheit sollte keine Götter bauen.

QUELLE: https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/zukunft-der-religion-du-sollst-keine-anderen-goetter-bauen-neben-mir-a-1263671.html
DATUM: 2019-04-21


Edition VIKAS 2006-/FEPA V 2.1-