buch2 V I D S - Kurznachrichten / Kommentare
Esoterik- und Psychomarktkritik - Presseschau und Kurznachrichten



Hinweis: Der Kurznachrichtenblog enthält Beiträge, die einen Einblick in den Esoterikmarkt und die Psychoszene gewähren und zu deren Beurteilung beitragen können. Sie spiegeln nicht unbedingt die Meinung des Plattformbetreibers wider. VIDS nimmt grundsätzlich in eigenen Beiträgen oder Kommentaren zu dem Thema Stellung.

Aktion Datum Ihre Auswahl: (520/0) Nachrichten << - < Seite:1 (53) > - >> Nachricht schreiben
updated abo HOME

lesen longdesc= printer kommentar 2019-04-18 Neonazis in Haselbrunn

(FP 18.04.2019) Der "Dritte Weg" gilt laut Verfassungsschutz als rechtsextremistische Kleinstpartei. In Plauen betreibt sie offensiv Propaganda. Ihr Büro liegt 300 Meter neben der Rückert-Schule. Kinder können dort Hausaufgaben machen. Und kämpfen. In Haselbrunn liegt das bundesweit erste Bürgerbüro der Partei Der Dritte Weg. Ein paar Häuser vom Büro entfernt wird gerade ein zweites Haus ausgebaut. Der Name des Führungskaders steht schon am Briefkasten.

kommentar lesen 0

lesen longdesc= printer kommentar 2019-04-17 Abschied von Utopia

(SZ 15.04.2019)  Die Wahl in Finnland beweist: Im Norden Europas, wo einst der Traum von einer besseren Welt zu Hause war, beherrschen heute Rechtspopulisten den politischen Diskurs. Ein Mahnruf für Deutschland. Die Wahlen in Finnland sind eine Erinnerung daran, dass, zumindest von Deutschland aus gesehen, die nordischen Länder seit vielen Jahren schon Avantgarde sind auf einem ganz anderen Feld: bei der Zersplitterung der Parteienlandschaft - und beim Vormarsch und der Sesshaftwerdung rechtspopulistischer Bewegungen. Weder die Isolierung noch das Einbinden der Rechtspopulisten scheinen in Nordeuropa einen Unterschied zu machen, ihre Wahlergebnisse bleiben stabil. Das wird sich wohl auch nicht ändern, solange die Politik sich in einem Reagieren auf den Rechtspopulismus erschöpft, solange sämtliche politischen Akteure dasitzen wie das Kaninchen vor der Schlange.

kommentar lesen 0

lesen longdesc= printer kommentar 2019-04-13 Die fragwürdigen Methoden einer deutschen Lobbyfirma

(SPON 12.04.2019) Die Lobbying-Firma Eutop ("Ihr Partner für Governmental Relations") hat zur Feier des 25. Firmenjubiläums geladen. Auffällig an dieser Veranstaltung Ende November 2015 ist nicht nur die Dichte an ehemaliger Politprominenz, sondern der Ort: Die Geburtstagsparty der politischen Einflüsterer findet im Münchner Maximilianeum statt, dem bayerischen Landtag. Intransparenz gehört von Beginn an zum Geschäftsmodell von Eutop. Der Schritt von moralisch fragwürdigen zu illegalen Methoden ist klein. Das Unternehmen sichert sich das Wohlwollen von Abgeordneten ganz legal. Wer dem Eutop-Chef schon mal angenehm aufgefallen ist, kann darauf hoffen, dass er warm aufgefangen wird, wenn er einmal Amt oder Mandat verlieren sollte.

kommentar lesen 0

lesen longdesc= printer kommentar 2019-04-11 DVAG - Es ist wie Gehirnwäsche

(SPON 08.04.2019) Es gibt Sekten, die als Unternehmen daherkommen. Ihr Glaube ist Geld, ihre Gläubigen sind die Mitarbeiter, ihre Priester sind die Chefs. Das Ziel: reich werden. Einstieg: jederzeit. Ausstieg: nicht vorgesehen. Die Methoden: Abhängigkeit schaffen, Gehirn waschen, drohen.Eines dieser Unternehmen ist die Deutsche Vermögensberatung AG, kurz DVAG.Natürlich ist die DVAG nicht im religiösen Sinne eine Sekte, sondern ein sehr erfolgreicher Vertrieb für Versicherungen und Aktienfonds, für den rund 17.000 hauptberufliche Vermögensberater arbeiten. Ex-Mitarbeiter zeichnen jedoch das Bild einer Zwangsgemeinschaft, die niemanden einfach wieder entlässt. Zwei von ihnen haben dem SPIEGEL ihre Geschichte erzählt.

kommentar lesen 0

lesen longdesc= printer kommentar 2019-04-11 Bautzen. Die Stadt, der Protest, der völkische Christ

(SZO 11.04.2019) In Bautzen greifen Ideen um sich, die bislang als ziemlich abgedreht galten. In der 650 Einwohner zählenden Gemeinde in Gaußig, elf Kilometer von Bautzen entfernt, gibt es  Hort, Grundschule, Oberschule und ein berufliches Gymnasium. Träger ist stets der evangelische Schulverein im Landkreis Bautzen mit Sitz in Gaußig, direkt im Pfarramt. Der jeweils amtierende Pfarrer ist der Vereinsvorsitzende. Den Eingang des Schulzentrums ziert eine Marmortafel. Darauf ist eingraviert: „Lehret deutsches Gut und deutsche Güte, damit Gott dieses Haus behüte.“  Einfluss hat auch eine Sekte aus der Schweiz, die in Bautzen ihre Fans hat.

kommentar lesen 0

lesen longdesc= printer kommentar 2019-04-11 Rechtsextremisten in der Lausitz

(LR 10.04.2019) Seit Jahren hatte die RUNDSCHAU immer wieder darüber berichtet, dass sich um die rechtsextremistische Hooligan-Gruppe „Inferno“ herum in den Spree-Neiße-Kreis und den Spreewald hinein ein gefährliches Netzwerk von Rechtsextremisten, Kampfsportlern und Türstehern entwickelte. Dazu gehörten auch verschiedene wirtschaftliche Unternehmen. Nach RUNDSCHAU-Recherchen gehören zum Kreis der Verdächtigen bekannte Rechtsextremisten, die sowohl „Inferno“ als auch der im Juni 2012 verbotenen Neonazigruppe „Widerstand Südbrandenburg“ angehörten.

kommentar lesen

lesen longdesc= printer kommentar 2019-04-10 Die Arroganz der Macht

(T-online 10.04.19) Die Kluft zwischen den Bürgern einerseits und den Politikern und Beamten andererseits war nie größer als jetzt. Die einen verstehen die anderen oft nicht mehr, die vielbeschworene Transparenz ist zur Chimäre verkommen. Europa spricht nicht Klartext, sondern Kauderwelsch. Dass es so weit gekommen ist, liegt zu einem Teil am gewachsenen Egoismus in vielen europäischen Gesellschaften, aber auch an der Arroganz der Macht. Die größte Macht haben heutzutage nicht mehr Regierungen, sondern Unternehmen, die aufgrund von Innovationskraft und visionären Strategien, aber auch von Kaltblütigkeit und der schamlosen Ausnutzung von Gesetzeslücken und Steuerschlupflöchern eine Größe erreicht haben, die sie unangreifbar macht. Im Zeitalter der digitalen Globalisierung schlägt dabei der Matthäus-Effekt voll ins Kontor: Getreu dem Bibelvers “Wer da hat, dem wird gegeben“,

kommentar lesen 0

lesen longdesc= printer kommentar 2019-04-09 Ku-Klux-Klan agierte in Deutschland unbemerkt

(SZ 09.04.2019) Eine deutsche Ku-Klux-Klan-Gruppe ist in Deutschland offenbar schon mindestens seit Sommer 2016 aktiv - ohne dass die Behörden davon etwas wussten. Erst zwei Jahre später bekamen die Behörden davon Wind. Derzeit sollen mehrere KKK-Ableger in der Bundesrepublik aktiv sein, deren Mitglieder teils auch Verbindungen zu anderen rechtsextremistischen Gruppen haben.

kommentar lesen 0

lesen longdesc= printer kommentar 2019-04-09 Ist die Gülen-Bewegung wirklich harmlos?

(SZ 08.04.2019) Über Nachhilfe und Studenten-WGs bindet die Gülen-Bewegung in Deutschland Schüler an ihr frommes Netzwerk. Wer einmal drin ist, erlebt Anerkennung - und findet kaum wieder heraus. Wie in der Türkei spann sie auch hier ein Netz aus Unternehmen, Schulen, Vereinen, Lichthäusern (Wohnheime), Kindergärten, Verlagen und einer Zeitung. Zentrale Rituale der Lichthäuser - wie der Bewegung insgesamt - sind neben dem täglichen, fünfmaligen Beten das mehrstündige Sohbet (Gespräch): Koranstudium, Vorträge, Lektüre der Predigten und Koranauslegungen von Fethullah Gülen. Offiziell wurden diese als Einzeleinrichtungen dargestellt. Dass sie zu einem internationalen Geflecht gehörten, stritten lokale und regionale Verantwortliche gegenüber Kommunen und der Presse stets ab. 2014 wurde die Stiftung Dialog und Bildung mit ca. 80 Stiftern aus ganz Deutschland gegründet. Laut eigener Aussage ist sie die ersten Stiftung, die von Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland gegründet wurden.

kommentar lesen 0

lesen longdesc= printer kommentar 2019-04-06 Humbug beim Zahnarzt

(SPON 05.04.2019) Zungendiagnostik, Mundstrom-Messung, Störfeld-Testung - alles Methoden aus der Alternativmedizin, die Zahnärzten als Fortbildung angeboten werden sollen. Studien zur Sinnhaftigkeit fehlen. Wie wird entschieden, welche Therapien nützlich, wirksam, sicher und damit Teil der Ärzte-Fortbildung sein sollten? Die beste Antwort wäre: wissenschaftlich, auf Basis von Studien, die den Nutzen für Patienten analysieren. Anders ist es bei der Bundeszahnärztekammer (BZÄK). Die Bundeszahnärztekammer agiert "jenseits aller fachlichen Methodik". Um für die zahnärztliche Fortbildung zu klären, welche Naturheilverfahren als "nützlich, wirksam und sicher" und damit "fortbildungspunktwürdig" eingestuft werden, startete sie eine Mini-Umfrage - mit drei "Experten".  In der Zahnmedizin scheinen  wissenschaftliche Denkweisen immer noch viel zu wenig verbreitet zu sein.

kommentar lesen 0

lesen longdesc= printer kommentar 2019-04-03 Streit um Lehrerin: Eltern planen Demo vor der Montessori-Schule

(FP 03.04.2019) Die Montessori-Grundschule im Chrieschwitzer Hang ist die einzige private Grundschule in Plauen. Die Schule entstand vor 19 Jahren aus einer Elterninitiative. Mütter und Väter schlossen sich zusammen, weil sie sich eine christliche und reformpädagogische Schule in Plauen wünschten. Der evangelische Schulverein betreibt die Schule und ist damit der Arbeitgeber der Lehrer. Bereits vor zwei Jahren hatten Lehrer über schwierige Verhältnisse berichtet. Eltern, die nicht zum Vorstand gehören, beschreiben einen Riss, der sich zwischen die Fronten zieht.

kommentar lesen 0

Aktion Datum Ihre Auswahl: (520/0) Nachrichten << - < Seite:1 (53) > - >> Nachricht schreiben
updated abo HOME

Edition VIKAS 2006-2019/FEPA V 3.0 - 2019