buch2 V I D S - Kurznachrichten / Kommentare
Esoterik- und Psychomarktkritik - Presseschau und Kurznachrichten



Hinweis: Der Kurznachrichtenblog enthält Beiträge, die einen Einblick in die Esoterik- und die Psychoszene sowie diese tangierende Themen gewähren und zu deren Beurteilung beitragen können. Sie spiegeln nicht unbedingt die Meinung des Plattformbetreibers wider. VIDS nimmt grundsätzlich in eigenen Beiträgen oder Kommentaren zu dem Thema Stellung.

Aktion Datum Ihre Auswahl: (557/0) Nachrichten << - < Seite:1 (56) > - >> Nachricht schreiben
updated abo HOME

lesen longdesc= printer kommentar 2019-08-05

Bürgerliche Gesellschaft in Ostdeutschland lange passiv gegenüber Rechtsradikalen

(TLZ 05.08.2019) Weil die bürgerlichen Gesellschaft in Ostdeutschland historisch bedingt lange zu passiv war, stellen sich vor allem Linke und Staatskritiker den Rechten in den Weg. Trotzdem hat Ostdeutschland beim Kampf gegen Rechtsradikalismus große Fortschritte erzielt. Was oft übersehen wird: In absoluten Zahlen gemessen leben die meisten AfD-Wähler in Westdeutschland. Rechtsradikale Kader und Medien – oftmals aus Westdeutschland – glorifizieren ostdeutsche Problembürger als die neue Avantgarde der Reaktion.

kommentar lesen 0

lesen longdesc= printer kommentar 2019-07-23 Sich dem Rechtsradikalismus stellen - mit der Kraft der Vernunft

(SZ 20.07.2019) Der Suhrkamp Verlag hat begonnen, die Vorträge des Philosophen Theodor W. Adorno herauszugeben. Der Text "Aspekte des neuen Rechtsradikalismus", der vom Erstarken rechtsradikaler Kräfte handelt, macht den Eindruck, nicht vor einem halben Jahrhundert gedacht worden zu sein, sondern heute. Abgesehen  vom - auch immer etwas naiven - Schock, dass aktuelle politische Probleme so aktuell nun auch wieder nicht sind und manch Vernünftiges dazu schon vor langer Zeit gesagt worden ist, abgesehen davon schärft er den Blick für ein Phänomen, das heute selten beim Namen genannt wird, obwohl es so dringend nötig wäre wie lange nicht.

kommentar lesen 0

lesen longdesc= printer kommentar 2019-07-23

Boris Johnsons Königreich der Lügen

(t-online 23.07.2018) Boris Johnson hat stets gelogen: zunächst als Journalist, später als Politiker. Das bremste seinen Aufstieg nicht. Nun tritt er das wichtigste Amt Großbritanniens an. Johnsons Karriere begann mit Lügen – und setzte sich mit Lügen fort. Er übernimmt als Nachfolger von Theresa May die konservative britische Regierungspartei – und wird damit auch Premierminister. Es ist die vorläufige Krönung seiner Karriere und ein Beispiel dafür, wie wenig Aufrichtigkeit und Integrität in der (britischen) Politik zu zählen scheinen. Johnson hat es nun geschafft. Schon lange hatte er es auf das Amt des Premierministers abgesehen – daran gibt es kaum einen Zweifel. Einer von vielen, die derzeit mittels zweifelhafter (Psychomarkt-) Methoden agieren und - dies ist das eigentliche Problem -  über ein beachtliches zersörungsträchtiges Machtpotential verfügen . Webbs "Zeitalter des Irrationalen" findet im 21. Jahrhundert seine Fortsetzung. Sein Carisma hat Boris Johnson weit getragen. Es wird sich zeigen, ob er neben zu verführen auch noch über andere Fähigkeiten verfügt.

kommentar lesen 0

lesen longdesc= printer kommentar 2019-07-21 Trumps Amerika - Das Horrorszenario ist schon Realität

(SPON 21.07.2019) Science-Fiction-Autoren sehen die Zukunft manchmal klarer als andere. Blickt man durch die Augen des oft prophetischen Neal Stephenson auf das Trump-Spektakel dieser Woche, kann einem angst und bange werden. In Stephensons neuem   Buch "Fall, or Dodge in Hell" geht es eigentlich um die Frage, ob sich menschliche Gehirne digitalisieren lassen. Auf dem Weg dahin aber beschreibt er ein furchteinflößendes Amerika nur etwa 20 Jahre nach unserer Gegenwart. Die USA sind darin in isolierte "realitätsbasierte" Gebiete zerfallen. Dazwischen regieren Waffengewalt, religiöser Fanatismus, Verschwörungstheorien, Rassismus und teils blanker Wahnsinn, angefeuert von belohnungsreizoptimierten Strömen von Medieninhalten. Diese Woche konnte man diese zersplitterte Realität bei dem Trump'schen Erweckungsgottesdienst, der in North Carolina stattfand, wieder einmal live besichtigen.

# kommentar lesen 0

lesen longdesc= printer kommentar 2019-07-20

Erfahrungsbericht eines unseriösen Erfolgsseminars

(Sekteninfo NRW 03.04.2019) Ich war auf der Suche nach einem geeigneten Seminar, das mir neue Ideen dazu geben kann, wie ich mich beruflich weiterbilden kann. Ein Kurs bei der Volkshoch­schule war inhaltlich enttäuschend, sehr oberflächlich und wenig inspirierend. Also habe ich weitergesucht, und bin im Internet auf einen vermeintlich interessanten Anbieter gestoßen. Das Seminar versprach, dass man viel frischen Input bekäme. Man versprach, dass viele Inhalte komprimiert dargestellt werden sollten und „auf das nächste Level gebracht zu werden“ – ich war gespannt auf zwei volle Tage.

kommentar lesen 0

lesen longdesc= printer kommentar 2019-07-19 Von Landmädel-Romantik zu Rechtsextremismus

(jetzt 31.03.2016) Eine schöne junge Frau, mittelalterlich gekleidet, steht mit Pfeil und Bogen in wilder grüner Natur. "European women are not victims", steht auf dem Bild. Sieht aus wie Werbung für eine HBO-Fantasy-Serie. Ist aber die neueste Propaganda-Schiene der Rechtsextremen. Mit ihnen versuchen junge Frauen und Mädchen, bisher in der Szene eher unterrepräsentiert, ihresgleichen für völkische Ideologien zu gewinnen. Auf Facebook findet man Gruppen wie "Just Nationalist Girls" oder "Filles d'Europe". Sie sind meistens europäisch ausgelegt, zeigen Bilder von Frauen aus der Ukraine, Belgien, Schweden oder Italien. Und schreiben auf Englisch dazu: "dreaming about Europe after liberalism", "family instead of feminism" oder "tradition beats every trend!". Auf den Videos spielen junge Mädchen Dudelsack und Harfe. Oder singen, in Tracht gekleidet, Volkslieder. Je nachdem, was ihrem "Ursprung" entspricht. Es geht also um die altbekannten Motive: Tradition. Revolution. Widerstand. Ein Europa der Stämme. Es wird die ganze Basndbreite bespielt, die es zwischen Landmädel-Romantik, Nationalismus und offenem Rechtsextremismus gibt.

# kommentar lesen 0

lesen longdesc= printer kommentar 2019-07-11 Es verändert sich etwas in Deutschland, und es ist alarmierend

(t-online 11.07.2019) Wer den Bürgermeistern im Schloss Bellevue gestern zugehört hat, stellt fest: Wir erleben einen massiven Angriff auf die demokratischen Institutionen unseres Staates. Aber sowohl die Sicherheitsbehörden als auch die Bundesregierung schauen weg. Das ist ein Skandal. Oder, wie einer der Amtsträger sagte: “90 Prozent der Menschen in Deutschland sind anständig. Gemeinsam mit denen müssen wir uns den Aggressiven entgegenstellen.“ Das geht allerdings nur, wenn Polizei, Staatsanwaltschaften und Gerichte ebenfalls auf der richtigen Seite stehen.

kommentar lesen 0

lesen longdesc= printer kommentar 2019-07-03 Der Dresdner Anwalt, der Stephan E. vertritt

(SZO/Correctiv 03.07.2019) Er ist in Dresdner Gesellschafts- und Wirtschaftskreisen gut vernetzt und hat es zu einiger Berühmtheit gebracht: Frank Hannig, Rechtsanwalt. Nun dürfte seine Bekanntheit noc h steigen. Am Dienstag hat er die Verteidigung des mutmaßlichen Mörders Stephan Ernst übernommen. Der sonst so selbstbewusst und selbstsicher auftretende Anwalt verliert die Contenance, wenn man ihn auf seine Stasi-Zeit anspricht. Nach der Wende studiert Hannig Jura, gründet in Dresden eine Kanzlei und tritt der CDU bei. Hannig engagiert sich: als Präsident des Handballclubs Dresden, als Sprecher der Gewerbetreibenden in Heidenau, als ... Ein überaus wendiger Anwalt.

kommentar lesen 0

lesen longdesc= printer kommentar 2019-07-03 Inszenieren, emotionalisieren, die Realität ausblenden

(SPON 03.07.2019) Jetzt soll Ursula von der Leyen also Präsidentin der Europäischen Kommission werden. Was sich nahtlos einfügt in das schon länger laufende soziale Großexperiment: Wie viele merkwürdige Volten, verstörende Absurditäten und kaltschnäuzige Bosheiten kann sich die EU leisten, um auch die hartnäckigsten Europa-Fans zu entsetzen? Ein Blick in die Vergangenheit lohnt, um Ursula von der Leyens Politikstil und ihre Methoden näher kennenzulernen. Ursula von der Leyen ist eine PR-getriebene Ministerin mit einem Gespür für kommunikative Wirksamkeit vor allem für die eigene Marke. Sie scheut dabei nicht vor drastischen Maßnahmen.

kommentar lesen 0

lesen longdesc= printer kommentar 2019-06-27

Personenschutz für AFD-Mann Björn Höcke

(TLZ 26.06.2019) Der im Eichsfeld wohnende AfD-Landesvorsitzende Björn Höcke ist vom Landeskriminalamt Thüringen als Schutzperson eingestuft. Deshalb stehen ihm 2 thüringer Polizeibeamte als Personenschützer zur Seite. Björn Höcke, 45, ist der wohl meistgehasste Politiker Deutschlands. Für viele ist der Thüringer AfD-Chef ganz einfach ein Nazi. Versucht ein AfD-Politiker seine Partei in den Medien als gemässigt zu verteidigen, kommt stets der Einwand: aber Björn Höcke. Er gilt als das radikalste Element seiner Partei.

kommentar lesen 0

lesen longdesc= printer kommentar 2019-06-27 Wer ist der AfD-Politiker Björn Höcke?

(NZZ 03.11.2017) Björn Höcke, 45, ist der wohl meistgehasste Politiker Deutschlands. Für viele ist der Thüringer AfD-Chef ganz einfach ein Nazi. Versucht ein AfD-Politiker seine Partei in den Medien als gemässigt zu verteidigen, kommt stets der Einwand: aber Björn Höcke. Er gilt als das radikalste Element seiner Partei. Die «New York Times» schrieb über ihn einen Artikel mit der Überschrift: «The New Face of Racism in Germany» («Das neue Gesicht des Rassismus in Deutschland»). Höcke ist wie ein Gespenst in der deutschen Öffentlichkeit, immer präsent und doch abwesend. Über ihn wird geschrieben und geredet, Interviews gibt es aber kaum.

kommentar lesen 0

Aktion Datum Ihre Auswahl: (557/0) Nachrichten << - < Seite:1 (56) > - >> Nachricht schreiben
updated abo HOME

Edition VIKAS 2006-2019/FEPA V 3.0 - 2019