buch2 V I D S - Kurznachrichten / Kommentare anzeigen
Vogtländische Informations- und Dokumentationsstelle destruktive Kulte / Psychoszene / Esoterik




Moderne Reaktionäre / 2019-02-22 15:20:58 zurück


(MIZ 4/18) Anthroposophie polarisiert. Das erfährt schon, wer mit Menschen spricht, die eine Waldorfschule besucht haben. Das könnte daran liegen, dass es sich bei der Waldorfpädagogik letztlich nicht um ein pädagogisches Konzept handelt, sondern um den Teilbereich einer religiösen Weltanschauung: der Anthroposophie. Maßgeblich sind die Vorstellungen Rudolf Steiners (1861-1925), wie die Welt und der Mensch darin funktionieren. Und die orientierten sich weniger am Stand der Wissenschaften seiner Zeit als am Okkultismus des 19. Jahrhunderts. Die MIZ nimmt 100 Jahre Waldorfschule zum Anlass,  wieder einmal einen Blick auf Theorie und Praxis der Anthroposophie zu werfen.


-> Beitrag lesen



0 Kommentar(e) gefunden
HOME zurück

Edition VIKAS 2006-/FEPA V 2.1-